Zum Hauptinhalt springen

DLG-Länderarbeitskreis Osteuropa

DLG-Länderarbeitskreis Osteuropa (LAK OE) wurde gegründet, um den Austausch von Fachwissen unter landwirtschaftlichen Praktikern, Agribusiness-Vertretern, Beratern und Wissenschaft über Themen, die für die Länder Osteuropas relevant sind, zu fördern. Der LAK OE verfolgt fachliche Ziele. Somit tritt LAK OE als fachliche Stimme gegenüber der Ministerien, Fachverbänden und anderen Organisationen im In- und Ausland auf.

Im LAK OE schließen sich Akteure aus Landwirtschaft, Industrie, Politik, Wissenschaft und dem Agribusiness zusammen. Der Arbeitskreis besteht zurzeit aus 16 Mitgliedern, darunter Vertreter aus den Ländern Belarus, Deutschland, Kasachstan, Polen, Russland und Ukraine.

Ziele und Interessenschwerpunkte:

  • Schaffung einer Plattform für internationalen Austausch auf fachlicher Basis
  • Wissensgenerierung und Bündelung der Länderinformationen
  • Ausbau und Festigung von internationalen Netzwerken
  • Kooperation mit den nationalen Netzwerken in den osteuropäischen Ländern
  • Förderung des internationalen Fachwissen- und Technologietransfers
  • Verschaffung des Zugangs zu relevanten Personen, Institutionen und Unternehmen

Positionierung:

  • Fachliche Stimme gegenüber Ministerien, Administration und Verbänden in Deutschland und im osteuropäischen Raum 

Aktivitäten des Arbeitskreises: 

  • Entwicklung von Strukturen und Netzwerken
  • Trendmonitoring: Diskussion agrarpolitischer / technischer und Markttrends in den Ländern  (Technik, Agrarchemie, Agrarrohstoffe)
  • Unterstützung bei Projektentwicklung 
  • Konzeptionelle Gestaltung internationaler Aktivitäten (Fachveranstaltungen, Tagungen, Messen, Projekte, Weiterbildung)
  • Unterstützung bei der Geschäftsanbahnung und Begleitung in neue Märkte
  • Durchführung/Teilnahme von/an Fachveranstaltungen im In- und Ausland

Produkte:

  1. Fachveranstaltungen zu definierten Themen
  2. Gemeinsame Positionspapiere zu den Themen der Branche
  3. Beiträge im internationalen DLG-Mitgliedernewsletter
  4. Internationale Projekte zur Erschließung von neuen Märkten (Fachveranstaltungen, Messen, Martkinformationen etc.)
  5. Trendreports (Agrifuture Insights)
  6. Markterkundungsreisen

Vertretene Bereiche:

  • Landwirtschaft
  • Industrie
  • Politik
  • Wissenschaft
  • Agribusiness 

Publikationen

Hier finden Sie eine Auswahl der aktuellen DLG-Merkblätter, die Sie auch kostenlos im Adobe-Acrobat-Format (PDF) herunterladen können. Diese Fachinformationen werden durch unsere Fachgremien erarbeitet.

Lage, Anforderungen und Lösungen für die Optimierung der Sortenversuche und Sortenzulassungen in Osteuropa

Ein Positionspapier

Für einen effizienten, erfolgreichen Pflanzenbau sind neutrale Vergleiche des jeweils vorhandenen Sortenmaterials und ein schneller Zugang zu Zuchtfortschritt in Form von leistungsfähigen, standortangepassten Sorten eine wichtige Maßnahme und bringen Wettbewerbsvorteile für Landwirtschaftsbetriebe in Osteuropa mit sich. Der DLG-Länderarbeitskreis Osteuropa hat sich in Zusammenarbeit mit dem DLG-Ausschuss für Pflanzenzüchtung, Sortenwesen & Saatgut mit dem Thema Sortenversuche in Osteuropa beschäftigt und Anforderungen in Bezug auf die Sortenversuche und Sortenzulassungen sowie Lösungsmöglichkeiten formuliert.
Das Positionspapier richtet sich an Landwirte, vor allem an diejenigen, die daran interessiert sind, das Netzwerk der On-Farm-Sortenversuche zu entwickeln, Pflanzenzüchter, Träger des Sortenprüfwesens, Agrarpolitik und Geldgeber für Public Private Partnership Projekte.

Kontakt

Geschäftsführung

Dr. Olga Hunger
Eschborner Landstr. 122
60489 Frankfurt am Main
Tel.: +496924788-271

O.Hunger@DLG.org

Vorsitzender

Stefan Dürr
Präsident EkoNiva