DLG e.V. - DLG-Lebensmitteltag

DLG-Lebensmitteltag Sensorik 2020

Sensorisches Produktmanagement – Erfolgreiche Methoden für Innovationen und Reformulierung

Foto: © photolars - fotolia.com

Sensorisches Produktmanagement

Die Produktforschung ist permanent vor Herausforderungen gestellt, um unter Zeitdruck und bei Personalengpässen dem Verbrauchergeschmack auf der Spur zu bleiben. Über die Hälfte der Aufgaben in der sensorischen Produktforschung entfällt auf Produktmodifikationen. Diese sind nicht nur durch Rohstoff-Engpässe getrieben, sondern vor allem durch Clean-Labeling und Reformulierungen infolge von Verbraucherwünschen nach Natürlichkeit und Gesundheit.

Neuentwicklungen, Produktdiversifikation oder -modifikationen: Eine konsumentenorientierte methodische Vorgehensweise sollte – neben sensorisch-analytischen Tests – das unternehmensinterne Rezepturmanagement begleiten.

Sensorische Schnellmethoden

Im Rahmen des DLG-Lebensmitteltags Sensorik sollen verschiedene methodische Vorgehensweisen dargestellt werden, die die betriebliche sensorische Produktforschung unterstützen. Dabei stehen neben relevanten sensorisch-analytischen Methoden v.a. sensorisch-hedonische Vorgehensweisen im Fokus.

Digitale Transformation und Sensorik 4.0

Ein weiteres Augenmerk liegt im Rahmen der digitalen Transformation auf der Sammlung und Analyse von Big-(Sensory)-Data. Wie können diese Daten den Arbeitsalltag erleichtern? Zudem bietet die disruptive Arbeitsweise der Start-ups-Szene alternativen Möglichkeiten eines verbraucherzentrierten sensorischen Innovations- und Rezepturmanagements.

Online-Konferenz

Der DLG-Lebensmitteltag 2020 findet dieses Jahr als Online-Konferenz in zwei Themenblöcken statt. Lernen Sie bequem vom eigenen Schreibtisch aus mehr über die aktuellen Möglichkeiten der sensorischen Produktentwicklung. Erkunden Sie mit uns die disruptive Zukunft und nehmen Sie an der virtuellen Verkostung teil.

Think Food 2020

Nutzen Sie die Chance auch an der Online-Konferenz von Think Food (www.dlg.org/thinkfood) teilzunehmen. Erfahren Sie hierbei alles über das Zukunftsthema „Personalisierung“:

  • Neue Wege in der Produktentwicklung
  • Individuelle Ernährungskonzepte
  • Personalisierung von Lebensmitteln
  • Trends und Best Practise Beispiele

Bleiben Sie neugierig und stellen Sie dem DLG-Expertennetzwerk Ihre brennenden Fragen.

Programm für den 19. August 2020:

Block 1: Sensorische Produktentwicklung 4.0

10:00 Uhr Begrüßung und Einführung
Bianca Schneider-Häder, Projektleiterin, DLG-Fachzentrum Lebensmittel, DLG e.V., Frankfurt am Main
Moderation
n.n.
10:15 Uhr Sensorische Produktforschung und die Rolle des Konsumenten
Imke Matullat, Projektleiterin Sensorik, ttz Bremerhaven, Bremerhaven
10:40 Uhr Produktentwicklung im digitalen Zeitalter - Innovative Ansätze zur Geschmacksdefinition
Anja Gibbels, Leitung Produktentwicklung, Lizza GmbH, Neu-Isenburg
Mit virtueller Verkostung
11:05 Uhr Agile Markenführung und Produktentwicklung durch Rapid Prototyping und Food Truck Street Research
Sarah Seibt, Projektmanagerin, M.I.L.K. GmbH, Agentur für moderne Kommunikation GmbH, Frankfurt/M.
11:30 Uhr Q & A (Fragen und Antworten)
12:00 Uhr Ende des ersten Blocks

Mittagspause und virtueller Marktplatz

12:00 Uhr – 14:00 Uhr
Besuch des „Virtuellen Marktplatzes“:
– Forschungsergebnisse der Nachwuchswissenschaftler*innen
– Preisträger*innen des „Internationalen DLG-Sensorik Awards 2020“
– Innovationen von Start ups

Block 2: Digitale Transformation in der Sensorik

14:00 Uhr Begrüßung und Einführung
Bianca Schneider-Häder, Projektleiterin, DLG-Fachzentrum Lebensmittel, DLG e.V., Frankfurt am Main
Moderation
n.n.
14:15 Uhr Big(Sensory)Data and a digital platform for flavor preference evaluation Opportunities and chances
Christian Sobolta, Head of Business Development & Innovation, FlavorWiki, Zürich, Schweiz
Mit virtueller Verkostung
14:40 Uhr Alle reden über den Geschmack – Möglichkeiten einer KI-basierten Textanalyse in der sensorischen Produktforschung
Yuwon Song, Senior Sales Managerin, Symanto Research GmbH, Nürnberg
15:05 Uhr Mit digitaler Brille in virtuelle Konsumwelten: Erfahrungen mit VR in der sensorischen Produktforschung
Andreas Scharf, Professor für Allgemeine BWL und Marketing an der Hochschule Nordhausen sowie wissenschaftlicher Leiter des Instituts für Sensorikforschung und Innovationsberatung (isi GmbH), Göttingen
15:30 Uhr Q & A (Fragen und Antworten)
16:00 Uhr Ende der Veranstaltung

Datum der Online-Konferenz

19. August 2020

Zielgruppe

Die Online-Konferenz richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Qualitätssicherung/-management, Produktentwicklung, Produktion und Sensorik, Marketing und Vertrieb. Besonders geeignet auch für berufliche Quer- und Neueinsteiger*innen und Start-ups.

Hinweis

Einen Tag vorher findet am 18. August 2020 die Online-Konferenz DLG-Think Food zum Thema Personalisierte Lebensmittel statt. Weitere Infos hier: www.dlg.org/thinkfood 

Teilnahmegebühr (steuerfrei nach §4 Nr. 22 UStG)

150 € pro 2-stündigem Webinar-Block

Die Gebühr beinhaltet die Teilnahme an der Online-Konferenz sowie den Erhalt der Tagungsunterlagen und den Videomitschnitt des Webinars im Nachgang. Buchen Sie individuell nach Ihrem Themenschwerpunkt aus den vier Webinar-Blöcken:

Think Food: 18. August 2020

Block 1: Personalisierung (10-12 Uhr)

Block 2: Neue Wege in der Produktentwicklung (14-16 Uhr)

Lebensmitteltag Sensorik: 19. August 2020

Block 1: Sensorische Produktentwicklung 4.0 (10-12 Uhr)

Block 2: Digitale Transformation in der Sensorik (14-16 Uhr)

Vergünstigungen (nur auf Nachweis)

Mitgliedschaft kooperierender Organisationen: 130 € pro 2-stündigem Block

Studierende, Schüler*innen und Auszubildende: 20 € pro 2-stündigem Block

Wie erhalte ich den Rabatt?

  1. Sie melden Sie sich ganz normal für die gewünschten Themenblöcke online an.
  2. Sie erhalten eine automatische Buchungsbestätigung.
  3. Diese senden Sie an FachzentrumLM(at)DLG.org mit den entsprechenden Nachweisen (z.B. Mitgliederausweis oder Semesterbescheinigung, etc.).
  4. Wir hinterlegen bei Ihrer Buchung den entsprechenden Rabatt und bestätigen Ihnen diesen in einer Mail.

Stornierung

Bei Stornierung der Anmeldung bis 7 Tage vor der Veranstaltung fällt eine Bearbeitungsgebühr von 50 Euro an. Danach, bzw. bei Nichtwahrnehmung der Teilnahme, ist die gesamte Gebühr zu entrichten. Die Nennung einer Ersatzperson ist möglich.

Rechnung

Ihre Rechnung sowie eine Infomail mit weiteren Veranstaltungsdetails, den Links zur Online-Konferenz sowie Produktinformationen zur virtuellen Verkostung erhalten Sie ca. 1 Wochen vor der Veranstaltung.

Anmeldeschluss

12. August 2020

Foto: © photolars - fotolia.com

Bereit für ein Webinar? Hilfreiche Tipps:

Gibt es Beschränkungen?

Checken Sie vorab, ob die Firewall Ihres Unternehmens unsere Webinarplattform Edudip (https://www.edudip.com/de) unterstützt.

Welchen Browser nutze ich?

Unterstütze Browser durch Edudip sind Microsoft Edge (der neue Internetexplorer), Safari, Opera, Mozilla Firefox und Google Chrome. 

Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen, kopieren Sie den bereitgestellten Link aus der Vorabmail und setzten diesen in einen der oben genannten Browser ein.

Achtung: Wenn Sie nur auf den bereitgestellten Link klicken, wählt der Computer automatisch den Standard-Browser aus. Dieser ist oft der Internetexplorer, welcher nicht unterstützt wird!

Wie wähle ich mich ein?

Die Einwahl in zwei Schritten: 

  1. Freischalten: Folgen Sie dem bereitgestellten Link und geben Sie Ihre Emailadresse und Ihren Namen auf der Plattform ein. Bestätigen Sie die Eingabe. Nun erscheint ein Hinweis, dass Sie registriert sind und der Link zum Webinarraum ist freigeschaltet.
  2. Webinarraum betreten: Folgen Sie nach Schritt 1 dem freigeschalteten Link (bzw. dem Link der Erinnerungsmail). Das Programm führt Sie durch den Tontest und leitet Sie dann in den Webinarraum. Hier können Sie warten, bis das Webinar startet.

Was muss ich sonst noch beachten?

  • Link ist personalisiert und kann somit nicht an Dritte weitergegeben werden.
  • Es empfiehlt sich eine Einwahl ca. 10 Minuten vor dem Webinar.
  • Hilfreich sind Kopfhörer, um die Tonqualität zu verbessern.
  • Checken Sie, ob der Ton an ist, wenn das Webinar startet.
  • Als Teilnehmende ist Ihr Mikrofon standardmäßig ausgeschaltet.
  • Funktionen bei Edudip werden am Anfang des Webinars erklärt.
  • Wenn Sie am Chat aktiv teilnehmen wollen, sind mobile Endgeräte zu meiden (Tablet oder Smartphone)

Kontakt bei Fragen?

Bitte rufen Sie uns bei Problemen, z.B. bei der Einwahl, an. Wir sind unter +49 69 24788-333 zu erreichen.

Weitere Tagungsunterlagen

Sie haben Interesse an weiteren Tagungsunterlagen? Mit einer DLG-Mitgliedschaft erhalten Sie exklusiven Zugriff auf die Präsentationen und Abstracts der DLG-Fachveranstaltungen. 

Werden Sie Teil des DLG-Netzwerkes!

Kooperationspartner

Kontakt

DLG-Fachzentrum Lebensmittel • Alexandra Brandauer • Tel.: +49 (0) 69/24 788-333 • Fax: +49 (0) 69/24 788-336 FachzentrumLM(at)DLG.org