Zum Hauptinhalt springen

Organisatorische Hinweise

Corona-Schutzmaßnahmen

Die Regeln in Niedersachsen haben sich mit der aktuellen Corona-VO vom 27.12.2021 weiter leicht verschärft. Daher bleibt die Teilnehmerzahl auf 500 beschränkt. Bei mehr als 500 Anmeldungen werden wir die Teilnehmer gemäß dem Zeitpunkt ihrer Anmeldung zulassen.

Teilnehmen können nach heutigem Stand (11. Januar 2022) alle Personen, die beim Betreten des HCC einen gültigen Impfnachweis oder einen gültigen Genesenennachweis vorlegen  Um das Risiko von Impfdurchbrüchen zu senken, verlangen wir am ersten Veranstaltungstag zusätzlich einen aktuellen, negativen Testnachweis („2G plus“). Details zur Testung und zum Veranstaltungsbesuch finden Sie in den §§ 7 und 8 der Niedersächsischen Corona-VO. Unsere Schutzmaßnahmen im Einzelnen (siehe auch das Hygienekonzept für die Tagung):

  • Beschränkung der Personenzahl auf 500
  • Zutritt nur für Geimpfte und Genesene (2G). Nachweise bitte als QR-Codes mitführen.
  • Erstmaliger Zutritt zur Tagung nur mit zusätzlichem, aktuellem negativen Testnachweis (gerne mit QR-Code), das gilt auch für Geboosterte! Ein Antigentest, der nicht älter als 24 Stunden ist, reicht aus. Ein Selbsttest reicht dagegen nicht aus.
  • Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung (FFP2 oder KN 95) während der Veranstaltung, auch am Sitzplatz im Plenum
  • Abstand halten 
  • Abendessen mit Abstand, ohne Alkohol

Vor dem erstmaligen Eintritt in die Eilenriedehalle werden der Impf- und Teststatus sowie die Personalien aller Personen geprüft. Wer zugelassen ist, erhält ein Einmal-Armband. Das Armband gilt dann auch am 26.1. als Zulassung. Wenn es verloren ging oder wenn einzelne Personen erst am 26.1. zur Tagung kommen, werden Impf- und Teststatus sowie Personalien erneut geprüft. 

Wenn Sie Ihren Test in Hannover durchführen lassen wollen, finden Sie in der Nähe des Hannover Congress Centrums  ein Drive-In-Testzentrum, siehe https://testzentrum-am-zoo.de/. Auch am Hauptbahnhof gibt es beispielsweise eine Teststation: https://covidzentrum.de/corona-test-hannover/  
Bitte planen Sie bei der Anreise eventuelle Wartezeiten aufgrund der Nachweiskontrollen ein, wir bemühen uns, diese so kurz wie möglich zu halten.

Als Veranstalter sind wir verpflichtet, die Kontaktdaten aller teilnehmenden Personen zu erheben und bei begründeten Zweifeln auf Plausibilität zu überprüfen, zum Beispiel durch Vorlage eines Personalausweises. Die Kontaktdaten sind für die Dauer von drei Wochen nach der Erhebung aufzubewahren und dem zuständigen Gesundheitsamt auf Verlangen zu übermitteln.

Die aktuelle Niedersächsische Corona-Verordnung sowie weitere Informationen finden Sie u.a. hier.
https://www.niedersachsen.de/Coronavirus/vorschriften-der-landesregierung-185856.html

Anfahrt / Parkplätze

Der Tagungsort ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen, Autofahrer können das Parkhaus direkt am HCC nutzen. Bitte geben Sie in das Navigationsgerät „Schillstraße“ Hannover ein, da einige Navigationsgeräte den Theodor-Heuss-Platz nicht kennen. Weitere Informationen finden Sie unter

Hannover Congress Centrum

Namensschilder

Als Nachweis für die verbindliche Anmeldung werden vom Tagungsbüro Namensschilder ausgegeben, die während der Tagung und bei der Essenausgabe deutlich sichtbar zu tragen sind.

Teilnahmezertifikate

Für alle angemeldeten Teilnehmer werden Teilnahmezertifikate als Fortbildungsnachweis erstellt und am Tagungsbüro ausgegeben.

Gemeinsames Abendessen und geselliger Abend

Der gesellige Abend findet am Dienstag direkt im Anschluss an die Tagung ab 18.30 Uhr in der Eilenriedehalle statt.

Hotel

Vorschläge der Hannover Marketing und Tourismus GmbH für Ihre Übernachtung zur Technikertagung finden Sie hier: www.visit-hannover.com/dlg-tagung

Auf der Seite https://mein-monteurzimmer.de/messezimmer-hannover werden preiswertere Übernachtungsmöglichkeiten angeboten.

Kontakt

DLG-Fachzentrum Landwirtschaft  • Dr. Alexander von Chappuis • Tel.: + 49 (0)69/24788-313  A.Chappuis@DLG.org