DLG e.V. - Positivliste für Einzelfuttermittel

Aktueller Bericht aus der Normenkommission für Einzelfuttermittel im Zentralausschuss der Deutschen Landwirtschaft.

Die Normenkommission für Einzelfuttermittel legt die 13. Version der Positivliste vor. Anstoß zur Überarbeitung der 12. Version war, neben der Neuaufnahme weiterer Einzelfuttermittel, die Weiterentwicklung und Konkretisierung.

In der vorliegenden Auflage sind 9 Einzelfuttermittel neu aufgenommen und 38 Änderungen bei bereits aufgenommenen Einzelfuttermitteln eingearbeitet worden. Zudem wurden 6 Löschungen vorgenommen und wesentliche Erläuterungen überarbeitet. Dies ist ein deutlicher Beleg dafür, dass die Positivliste für Einzelfuttermittel offen ist für Neuerungen und Änderungen.

Das bei vielen in der Positivliste gelisteten Einzelfuttermitteln geforderte Datenblatt hat sich etabliert. Es führt relevante Daten zum Herstellungsprozess, zu "kritischen Kontrollpunkten", zur Verwendung von Verarbeitungshilfsstoffen und zu Analysen auf. Es ist Aufgabe der Verwender von Futtermitteln (Mischfutterhersteller wie Landwirte), beim Bezug der entsprechenden Einzelfuttermittel das Datenblatt nachzufragen. Die Hersteller und "Inverkehrbringer" dieser Futtermittel sind aufgefordert, das Datenblatt vorzuhalten, den Kunden zugänglich zu machen und bei Änderungen des Herstellungsprozesses das Datenblatt zu aktualisieren und die Verwender auf die Änderungen hinzuweisen.

In der 13. Version werden die Änderungen zur 12. Version im Vorwort in Tabelle 1 (Seite XX) aufgeführt. Bitte prüfen Sie, ob bei den für Sie relevanten Produkten Änderungen erfolgt sind. Der Positivliste ist am Ende ein alphabetisches Register der Futtermittel angefügt.

Die Positivliste ist auch zukünftig eine offene Liste, in der Streichungen, Änderungen oder Neuaufnahmen möglich sind. Änderungen/ Neuaufnahmen die nach Veröffentlichung der 13. Version erfolgen, werden an dieser Stelle gesondert veröffentlicht.

Neue Antragsunterlagen für die Neuaufnahme eines Einzelfuttermittels in die Positivliste sind über den Antrag Einzelfuttermittel abzurufen. Die Antragsunterlagen sind per Mail oder auf postalischem Wege an die Adresse der Fachstelle zu senden.

Die weitere Arbeit der Normenkommission betrifft die Überarbeitung, Aktualisierung und Pflege der Liste. Dabei werden neue Erkenntnisse zur Herstellung, Zusammensetzung oder Verwendung der Futtermittel berücksichtigt und vor allem die Risikobewertung von sowohl neuen als auch bereits gelisteten Produkten eine besondere Beachtung finden. Insbesondere bei einer Vielzahl von Erzeugnissen und Nebenerzeugnissen der Lebensmittelherstellung, die bisher zu Futterzwecken bestimmt waren, gibt es einen großen Nachholbedarf, um deren Eignung als Futtermittel und ihre Unbedenklichkeit transparent zu dokumentieren.

Ergänzende Erläuterungen zu Streichungen/Löschungen aus der Positivliste.

Die von der Normenkommission für Einzelfuttermittel vorgelegte 13. Auflage der Positivliste soll in der jeweils aktuellen Version eine umfassende Übersicht über Einzelfuttermittel für Nutztiere liefern. Deshalb bedarf sie der ständigen Aktualisierung und Pflege, bei der Neuaufnahmen, Änderungen und Streichungen/Löschungen grundsätzlich und jederzeit möglich sind. Durchgeführte Änderungen werden zur Wahrung einer ausreichenden Transparenz in der Positivliste in Tabelle 1 (13. Auflage, Seite XX) für den jeweils geltenden Zeitraum aufgeführt. 

Streichungen/Löschungen für beispielsweise aktuell im EU-Regulierungsverfahren befindliche Produkte werden seitens der Normenkommission auf die „Graue Liste“ gesetzt, die ebenfalls unter https://www.dlg.org/de/landwirtschaft/themen/tierhaltung/positivliste-fuer-einzelfuttermittel/ zugänglich ist. Die Produkte werden von der Normenkommission trotzdem weiter bearbeitet, die Ausweisung auf der „Grauen Liste“ dient der frühzeitigen Kommunikation, um Produzenten, Inverkehrbringern oder Verwendern ausreichend Gelegenheit zur Anpassung und Einstellung auf die neue Regelung zu geben.

Kontakt

DLG e.V.
Fachstelle der Normenkommission
Einzelfuttermittel beim Zentralausschuss
der Deutschen Landwirtschaft

Dr. Detlef Kampf
Eschborner Landstraße 122
D-60489 Frankfurt a. M.
Tel.: + 49 (0) 69 247 88 320
Fax: + 49 (0) 69 247 88 114

D.Kampf(at)DLG.org


Silke Ausmeier
Eschborner Landstraße 122
D-60489 Frankfurt a. M.
Tel.: + 49 (0) 69 247 88 322
Fax: + 49 (0) 69 247 88 114

S.Ausmeier(at)DLG.org