Zum Hauptinhalt springen

DLG-Lebensmitteltag Sensorik 2021

Smart Sensory Solutions in der Qualitätssicherung

Hohe Qualität gefordert

Reformulierung, Food Fraud und kurze Produktzyklen: Die Humansensorik jongliert mittlerweile viele Themen. Der Anspruch an Prüfende und Panels in der sensorischen Qualitätssicherung steigt durch Zeitdruck und wechselnde Rohstofflieferanten. Instrumentelle Sensorik bietet gerade in diesem Tätigkeitsfeld eine wertvolle Unterstützung.

Instrumentelle Sensorik

Doch wie steht es aktuell um die instrumentelle Aromaanalytik, wie z.B. elektronische Nasen und Gassensor-Systeme? Welche Möglichkeiten gibt es? Und lohnt sich der Einsatz im Produktionsalltag? Vor allem bei Routinekontrollen ist der Einsatz sinnvoll und liefert Ergebnisse auf hohem Niveau. Kamerasysteme zur optischen Kontrolle und Texturanalysen sind in der Branche etabliert.

Hohe Selektivität und Sensitivität

Auch die Aromaanalytik macht zur Zeit Quantensprünge – trotz Stoffkomplexität und Aromenvielfalt. Neben der gewünschten Selektivität und Sensitivität der gasförmigen Stoffe und dem erforderlichen Arbeitsaufwand bei der Probenvorbereitung, Messung und Ergebnisinterpretation, stehen aktuell in vielen Betrieben auch die Anschaffungskosten einem breiten Einsatz entgegen.

Lohnt sich der Einsatz?

Ob klassische Spektroskopie, Spektrometrie, Inline-Messtechnik oder biologische und zellbasierte Gassensoren: Was leisten die aktuellen Analysetools wirklich? Entwickeln Sie Ihre individuelle Lösungsstrategie für Ihre Qualitätssicherung. Lernen Sie welche Selektivität und Sensitivität von den Spurenmessgeräten zu erwarten ist und was die Instrumente bzw. was der Mensch leisten muss. Erfahren Sie Details über Datenerhebung und Ergebnisqualität und mit welchen Anschaffungskosten zu rechnen ist.

Think Tank für Sensorik und Qualitätssicherung

Der DLG-Lebensmitteltag Sensorik setzt sich mit den zukünftigen Herausforderungen in der sensorischen Qualitätssicherung auseinander, damit Sie wettbewerbsfähig in einer immer komplexer gewordenen Wertschöpfungsketten bleiben. Wir möchten mit Ihnen zusammen die brennende Fragen zu innovativen Einsatzmöglichkeiten stellen. Wir geben Einblick in Best Practice Beispiele sowie in spannende Forschungsprojekte. Denken Sie mit uns Qualitätssicherung neu und diskutieren zusammen mit dem DLG-Expertenpool wie smarte Tools Ihr Team unterstützen können.

Online-Konferenz

Der DLG-Lebensmitteltag 2021 findet während der Anuga FoodTec als Online-Konferenz in zwei Themenblöcken statt. Lernen Sie bequem vom eigenen Schreibtisch aus mehr über die aktuellen Möglichkeiten, die Ihnen Smart Sensory Technologien bieten:

Wir bereiten Ihnen ein interaktives Tagungsarchiv vor, sodass Sie vorab die Präsentationen sowie Interviews und Zusatzmaterial zum Thema erhalten.

Programm für den 26. März 2021

Session 1: Spektroskopie: Teamplayer oder Einzelgänger?

10:00 Uhr

Begrüßung und Technik-Check
Bianca Schneider-Häder, Projektleiterin,
DLG-Fachzentrum Lebensmittel,
DLG e.V., Frankfurt am Main

10:15 Uhr

Instrumentelle analytische Sensorik und deren Techniken im Überblick
Prof. Dr. rer. nat. Stefanie Sielemann,
Lehrgebiet „Instrumentelle und analytische Sensortechnik“, HS Hamm-Lippstadt, Hamm

10:40 Uhr

Nahinfrarot-Spektroskopie als interessantes Tool zur Unterstützung der sensorischen Bewertung von Olivenöl

Dr. Ina Willenberg, wissenschaftliche Mitarbeiterin,
Max Rubner-Institut, Bundesforschungsinstitut für Ernährung und Lebensmittel, Institut für Sicherheit und Qualität bei Getreide, Detmold
11:05 UhrEinsatzmöglichkeiten von NMR-Spektroskopie und IMS/MS-Messystemen zur targeted und non-targeted Analyse von Fruchtsäften
Dr. rer. nat. Stephan Brückner,
Manager Analytical Research Center, Symrise AG, Holzminden
11:30 UhrQ & A (Fragen und Antworten)
12:00 UhrEnde des ersten Blocks

Mittagspause und virtueller Marktplatz

12:00 Uhr – 14:00 Uhr
Besuch des „Virtuellen Marktplatzes“:
  • mit Videos
  • Life-Chats
  • und vielen Fachinformationen rund um die Sensorik
 

Session 2: Sensory Analysis 4.0: Speed up und mobile Testsysteme

14:00 Uhr

Begrüßung und Technik-Check
Bianca Schneider-Häder, Projektleiterin,
DLG-Fachzentrum Lebensmittel,
DLG e.V., Frankfurt am Main

14:15 Uhr

Praktische Helfer: Mit Herakles und der AroChemBase dem Geruch auf der Spur
Dipl.-Ing. Jens Hannibal, Leiter Geruchsanalytik, Winopal Forschungsbedarf GmbH, Elze (Vertriebspartner von Alpha MOS, Toulouse, Frankreich)

14:40 Uhr

Sicrit® als neue Technologie zur Online-Aromaanalytik in der industriellen Prozesskontrolle
Dr. Klaus Wutz, Project Manager,
Plasmion GmbH, Augsburg

15:05 Uhr

Biosensoren – Potenziale einer zellbasierten Geruchs- und Geschmackssensorik
M. Sc. Johannes Full, Projektleiter Nachhaltige Produktion und Qualität,
Management nachhaltiger Wertschöpfungssysteme, Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Stuttgart

15:30 UhrQ & A (Fragen und Antworten)
16:00 UhrEnde der Veranstaltung

Datum der Online-Konferenz

26. März 2021

Zielgruppe

Die Online-Konferenz richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Qualitätssicherung/-management, Produktentwicklung, Produktion und Sensorik, Marketing und Vertrieb. Besonders geeignet auch für berufliche Quer- und Neueinsteiger*innen und Start-ups.

Hinweis

Die Online Konferenz „DLG-Lebensmitteltag Sensorik“ findet 2021 im Rahmen der Anuga FoodTec statt. Ein Messeticket ist für den Besuch des DLG-Lebensmitteltags Sensorik nicht notwendig.

Teilnahmegebühr (steuerfrei nach §4 Nr. 22 UStG)

150 € pro zweistündiger Session

Die Gebühr beinhaltet die Teilnahme an der Online-Konferenz sowie den Erhalt der Tagungsunterlagen und den Videomitschnitt im Nachgang der Veranstaltung. Buchen Sie individuell nach Ihrem Themenschwerpunkt aus den zwei Konferenz-Blöcken:

DLG-Lebensmitteltag Sensorik: 26. März 2021

Session 1:
Spektroskopie: Teamplayer oder Einzelgänger? (10-12 Uhr)
 

Session 2:
Sensory Analysis 4.0: Speed up und mobile Testsysteme (14-16 Uhr) 

Vergünstigungen (nur auf Nachweis)

Mitgliedschaft kooperierender Organisationen: 130 € pro Session

Studierende, Schüler*innen und Auszubildende: 20 € pro Session

Wie erhalte ich den Rabatt?

  1. Sie melden Sie sich ganz normal für die gewünschten Themenblöcke online an. (bitte Verlinken mit Anmeldeseite)
  2. Sie erhalten eine automatische Buchungsbestätigung.
  3. Diese senden Sie an FachzentrumLM@DLG.org mit den entsprechenden Nachweisen (z.B. Mitgliederausweis oder Semesterbescheinigung, etc.).
  4. Wir hinterlegen bei Ihrer Buchung den entsprechenden Rabatt und bestätigen Ihnen diesen in einer Mail.

Stornierung

Bei Stornierung der Anmeldung bis 7 Tage vor der Veranstaltung fällt eine Bearbeitungsgebühr von 50 Euro an. Danach, bzw. bei Nichtwahrnehmung der Teilnahme, ist die gesamte Gebühr zu entrichten. Die Nennung einer Ersatzperson ist möglich. Wir bitten die Stornierung schriftlich an FachzentrumLM@DLG.org zu richten.

Da die Online-Konferenz aufgezeichnet wird, können Sie auch bei kurzfristigen Nicht-Erscheinen am Veranstaltungstag die Tagung im Nachgang als Video im Tagungsarchiv angucken.

Rechnung

Ihre Rechnung sowie eine Infomail mit weiteren Veranstaltungsdetails, den Links zu den virtuellen Konferenzräumen und Zugangsdaten zum Tagungsarchiv erhalten Sie ca. 1 Woche vor der Veranstaltung.

Anmeldeschluss

25. März 2021

Bereit für eine Online-Konferenz? Hilfreiche Tipps:

Gibt es Beschränkungen?

Checken Sie vorab, ob die Firewall Ihres Unternehmens unsere Plattform Edudip (https://www.edudip.com/de) unterstützt.

Welchen Browser nutze ich?

Unterstütze Browser durch Edudip sind Google Chrome, Safari, Mozilla Firefox.

Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen, kopieren Sie den bereitgestellten Link aus der Vorabmail und setzten diesen in einen der oben genannten Browser ein.

Achtung: Wenn Sie nur auf den bereitgestellten Link klicken, wählt der Computer automatisch den Standard-Browser aus. Dieser ist oft der Internetexplorer, welcher nicht unterstützt wird!

Wie wähle ich mich ein?

Die Einwahl in zwei Schritten: 

  1. Freischalten: Folgen Sie dem bereitgestellten Link und geben Sie Ihre Emailadresse und Ihren Namen auf der Plattform ein. Bestätigen Sie die Eingabe. Nun erscheint ein Hinweis, dass Sie registriert sind und der Link zum digitalen Seminarraum ist freigeschaltet.
  2. Digitalen Seminarraum betreten: Folgen Sie nach Schritt 1 dem freigeschalteten Link (bzw. dem Link der Erinnerungsmail). Das Programm führt Sie durch den Tontest und leitet Sie dann in den digitalen Seminarraum. Hier können Sie warten, bis die Veranstaltung startet.
  3. Digitalen Seminarraum verlassen: Einfach den Tab schließen. Wenn Sie dann den Raum wieder betreten wollen, einfach dem Link aus der Erinnerungsmail folgen und den Raum wieder betreten.

Was muss ich sonst noch beachten?

  • Link ist personalisiert und kann somit nicht an Dritte weitergegeben werden.
  • Es empfiehlt sich eine Einwahl ca. 10 Minuten vor der Online-Konferenz.
  • Hilfreich sind Kopfhörer, um die Tonqualität zu verbessern.
  • Als Teilnehmende ist Ihr Mikrofon und Videobild standardmäßig ausgeschaltet.
  • Funktionen bei der Plattform Edudip werden am Anfang erklärt.
  • Wenn Sie am Chat aktiv teilnehmen wollen, sind mobile Endgeräte zu meiden (Tablet oder Smartphone).

Kontakt bei Fragen?

Rufen Sie uns gerne für den technischen Support an (z.B. Hilfe bei der Einwahl).
Wir sind unter +49 69 24788-333 und Akademie@DLG.org zu erreichen.

Weiterbildungsmöglichkeiten

Die DLG-Akademie bietet viele Seminare und Workshops zum Thema Lebensmittelsicherheit, Food Fraud und Lebensmittelrecht. Gerne beraten wir Sie auch individuell unter Akademie@DLG.org. Aus aktuellem Anlass bieten wir auch eine Vielzahl an Webinaren an.

Hier geht’s zur Veranstaltungsübersicht.

Weitere Informationen

Zum Thema Produktentwicklung und Sensorik empfehlen wir außerdem:

Sie haben Interesse an weiteren Tagungsunterlagen? Mit einer DLG-Mitgliedschaft erhalten Sie exklusiven Zugriff auf die Präsentationen und Abstracts der DLG-Fachveranstaltungen. 

Werden Sie Teil des DLG-Netzwerkes!

Kooperationspartner:

Kontakt

DLG-Fachzentrum Lebensmittel • Alexandra Brandauer • Tel.: +49 (0) 69/24 788-333 • Fax: +49 (0) 69/24 788-336 FachzentrumLM@DLG.org