DLG e.V. - DLG-Arbeitskreis Robotik in der Lebensmittelherstellung

DLG-Arbeitskreis Robotik in der Lebensmittelherstellung

Die DLG e.V. (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) ist mit über 29.000 Mitgliedern eine der Spitzenorganisationen der deutschen Agrar- und Ernährungswirtschaft. Gemeinnützig, unabhängig und neutral hat sich die DLG zum Ziel gesetzt, wissenschaftliche Erkenntnisse aus den Gebieten der Land- und Lebensmittelwirtschaft in die Praxis umzusetzen.

Bezogen auf den Lebensmittelbereich zählen hierzu einerseits die seit Jahrzehnten durchgeführten Qualitätsprüfungen von Lebensmitteln, die Organisation von Tagungen, Foren und Seminaren sowie die Unterstützung bei der Ausrichtung der Leitmesse für Lebensmitteltechnologie, der Anuga FoodTec, sowie der ProSweets. Weitere Messen werden mit Fachinhalten unterstützt.

Rückgrat einer fundierten fachlichen Arbeit sind die ehrenamtlich besetzten Arbeitskreise und Ausschüsse, welche sich mit aktuellen Themen und branchenspezifischen Fragestellungen befassen und in Zusammenarbeit mit dem DLG-Hauptamt praxisnahe Lösungswege initiieren durch: Sammeln, Erarbeiten, Aufbereiten und anschließendes Präsentieren praxisorientierter Fachinformationen. 

Zielsetzung des DLG-Arbeitskreises Robotik in der Lebensmittelherstellung

Der Arbeitskreis Robotik in der Lebensmittelherstellung wurde 2008 ins Leben gerufen, um sich dem Thema „Einsatz von Robotern in der Lebensmittelbranche“ zu widmen. In einigen Prozessschritten wie etwa der Verpackung ist der Einsatz von Robotern bereits etabliert. In anderen Bereichen der Lebensmittelproduktion wie der Verarbeitung frischer Lebensmittel gilt es aktuell noch vielfältige Herausforderungen zu bewältigen. Die DLG sieht sich dabei als Bindeglied zwischen den Herstellern von Robotern, der Forschung sowie der Lebensmittelerzeugung und bietet  eine Plattform, um offene Fragen zu diskutieren und gemeinsam Lösungswege zu erarbeiten. 

Der Arbeitskreis kommt zweimal pro Jahr an möglichst wechselnden, praxisrelevanten Orten zu einer Sitzung zusammen. Seine Mitglieder sind Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Beratung und Multiplikatoren.

Zu den Aufgaben dieses Arbeitskreises gehören vor allem:

  • Identifizierung aktueller Herausforderungen bei der Schnittstelle Lebensmittel – Roboter
  • Initiierung von Lösungswegen für diese Herausforderungen
  • Trend- und Innovationsmonitoring
  • Erarbeitung und Kommunikation von Stellungnahmen zu Entwicklungen im Bereich „Roboter in der Lebensmittelherstellung“
  • Förderung des gesamtheitlichen interdisziplinären Verbundgedankens zwischen Robotik/Automatisierung/Digitalisierung in der Lebensmittelherstellung
  • Initiierung von Wegen zu einer nachhaltigen Lebensmittelproduktion über neue Technologien

Die Teilnahme von Gästen ist auf Anfrage möglich

Ausschussmitglieder und ständige Gäste

Bartevyan, Leo (Cenit AG, Ratingen)

De Man, Sebastian (de Man Automation + Service GmbH, Borgholzhausen)

Flemming, Felix, Dr.-Ing. (TOMRA Sorting GmbH, Mühlheim-Kärlich)

Franke, Knut, Dr. (Deutsches Institut für Lebensmitteltechnik e.V. (DIL), Quakenbrück)

Gebauer, Michael (Vitalente Personalberatung, Hamburg)

Haremsa, Guido, Dipl.-Ing. (FH) (FANUC Robotics Deutschland GmbH, Neuhausen)

Hukelmann, Bernhard (Deutsches Institut für Lebensmitteltechnik e.V. (DIL), Quakenbrück)

Pirk, Mathys (KUKA Roboter GmbH, Augsburg)

Raffel, Holger, Dr.-Ing. ( Bremer Centrum für Mechatronik, Bremen)

Rosenbusch, Andreas (Stäubli GmbH, Bayreuth)

van Betteray, Klemens, Dr. (CSB-System AG, Geilenkirchen)

Weiß, Matthias, Prof. Dr.-Ing. (Hochschule Hannover)

Aktivitäten

Erfahren Sie näheres zu unseren Aktivitäten (Veranstaltungen/Publikationen)

Kontakt

Fachzentrum Lebensmittel • Carola K. Herbst • Tel.: +49 (0) 69 24 788-240  C.Herbst(at)DLG.org