Zum Hauptinhalt springen

„DLG Talk digital“ gestartet

Am 24. Juni ging die DLG mit einer neuen digitalen Veranstaltungsreihe an den Start. Im „DLG Talk digital“ werden zukünftig aktuelle Themen der Agrar- und Ernährungsbranche aufgriffen und zur Diskussion gestellt. Gäste sind Praktiker aus dem DLG-Netzwerk.

Das neue Angebot richtet sich an Politikprofis und Experten auf Bundes- und Landesebene. Diese erhalten die Möglichkeit, mit den Fachleuten aus dem DLG-Netzwerk in direkten Austausch zu treten und Themen intensiv fachlich zu diskutieren.

Die ersten zwei DLG Talks digital widmen sich den Fragestellungen rund um die Weiterentwicklung der deutschen Schweineproduktion. Im Gespräch am 24. Juni legte DLG-Vizepräsident Philipp Schulze Esking seinen Schwerpunkt auf die Bewertung der aktuellen Entwicklungen im Bereich der Schweinhaltung und die Position der DLG dazu. Er erläuterte aus seiner Sicht, welche Entscheidungen und welche Unterstützung er benötigt, um eine erfolgreiche und tierwohlgerechtere Schweinhaltung auf seinem Betrieb umzusetzen.

Mehr als ein Dutzend Experten aus dem Bundestag, aus NGOs sowie Landestierschutzbeauftragte nahmen am ersten DLG Talk digital teil.

Und es geht ganz praktisch weiter: Am 8. Juli wird Christoph Becker, Schweinhalter aus Wietzendorf, einen exklusiven Einblick in seinen Betrieb gewähren. Live wird er aus seinem Stall Lösungen aufzeigen, die er bereits erfolgreich umgesetzt hat, um mehr Tierwohl für seine Schweine zu ermöglichen.