Zum Hauptinhalt springen

Das DLG-Programm Nachhaltige Landwirtschaft

Nachhaltig und regional produzierte Lebensmittel erfahren durch die Corona-Krise einen weiteren Aufschwung. Der Lebensmitteleinzelhandel meldet eine gewachsene Nachfrage nach hochwertigen und gesunden Lebensmitteln. Das Verbraucher nun verstärkt auf nachhaltige und regionale Produkte achten, belegen auch verschiedene aktuelle Umfragen.

Für Landwirte gilt es nun die Krise richtig zu nutzen und frühzeitig auf das veränderte Konsumverhalten der Verbraucher zu reagieren. Viele Landwirte leisten schon jetzt einen großen Beitrag für die Nachhaltigkeit, der weit über die gesetzlichen Anforderungen hinausgeht. Außerhalb des Biosegments ist es aber bisher schwierig, sich diesen Mehraufwand an Umwelt- und Sozialleistungen anerkennen zu lassen; in finanzieller wie auch gesellschaftlicher Hinsicht.

Mit dem DLG-Programm Nachhaltige Landwirtschaft können landwirtschaftliche Betriebe ihre Nachhaltigkeitsleistung gegenüber Geschäftspartnern und der Öffentlichkeit detailliert und glaubhaft dokumentieren. Das softwaregestützten Programm berechnet anhand von 23 Indikatoren in den Bereichen Ökologie, Soziales, Management und Ökonomie das Nachhaltigkeitsprofil des Betriebes. Die Datenerfassung erfolgt dabei schnell und einfach mit der innovative Software DLGcert mit integrierter Hof- und Feldverwaltung.

Neben einem smarten und digitalen Betriebsmanagement bietet das Programm landwirtschaftlichen Betrieben neue, praxisnahe Lösungen für eine nachhaltige Wirtschaftsweise und ein kontinuierliches Nachhaltigkeitsmonitoring. Landwirten stehen eine Reihe attraktiver Dienstleistungen und Zertifizierungen zur Verfügung.

Mehr zum

DLG-Nachhaltigkeitsprogramm