Zum Hauptinhalt springen

Die aktuellen Fachthemen im Ausschuss

Der DLG-Ausschuss für Grünland und Futterbau traf sich kürzlich zur 72. internen Sitzung. Neben der Diskussion und der Ableitung des weiteren Vorgehens zu aktuellen fachlichen Fragestellungen diente die Sitzung formalen Zwecken.

Die Thematik der „Anpassungsstrategien zur Sicherung von Ertrag und Qualität im Grünland“ wurde in der vergangenen Sitzung bereits ausführlich besprochen. Mit den nun vorliegenden Erfahrungen des gesamten Jahres 2019 wurde vorgeschlagen, hierzu ein DLG-Merkblatt zu erstellen. Diese Initiative wird vom Ausschuss begrüßt und eine Arbeitsgruppe konstituiert. Inhaltlich soll das Merkblatt auf die Unterscheidung von Wetter und Klima fokussieren und dabei die pflanzenbaulichen, fachlichen Aspekte in den Vordergrund stellen. Bei auftretender Trockenheit muss beispielsweise explizit darauf hingewiesen werden, dass eine massive Schädigung der Stoppel unbedingt verhindert werden muss.

Ein zweiter Schwerpunkt liegt auf der Erarbeitung von Empfehlungen zur „Futterhygiene beim Gülleeinsatz auf Grünland“. Die entsprechende Arbeitsgruppe existiert bereits, zur Sitzung im Sommer sollen zu beiden Merkblättern die Entwurfsversionen vorgelegt und abgestimmt werden.

Im dritten Tagesordnungspunkt wurde die in Planung befindliche Sitzung mit Fachexkursion 2020 besprochen. Diese ist für den 30. Juni und 1. Juli 2020 in Klaffenbach/Chemnitz vorgesehen und schließt Betriebsbesuche in die Region des Erzgebirges ein. Als mögliche Ziele werden vorgestellt: erstens Milchviehhaltung mit Weidehaltung im Großbetrieb, zweitens Mutterkuhhaltung und Weideschutz, drittens Wasserbüffel und Direktvermarktung vorgestellt. Der Entwurf zu Sitzung und Exkursion wird vom Ausschuss befürwortet.

Im letzten Sitzungsteil standen Wahlen von Ausschussmitgliedern an. Turnusgemäß schieden aus: M. Diepolder, B. Greiner, S. Hartmann, H. Kivelitz, A. Müller, J. Pickert und F. Taube. Wiedergewählt wurden M. Diepolder, B. Greiner, S. Hartmann, H. Kivelitz, A. Müller (Letzterer in Abwesenheit). Zur Neuwahl wurden Tammo Peters (Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein) und Gerard Conter (Lycée Technique Agricole, Luxemburg) vorgeschlagen und gewählt. Alle Gewählten nahmen die Wahl dankend an.