Zum Hauptinhalt springen

Gefahren richtig einschätzen – Technik sicher beherrschen

Ob Fahrzeugbeherrschung im Grenzbereich, Ladungssicherung oder der persönliche Gesundheitsschutz – bei der alltäglichen Arbeit mit Landmaschinen müssen viele Dinge beachtet werden. Wie man in Gefahrensituationen einen kühlen Kopf bewahrt und verantwortungsbewusst handelt, ist aber nicht immer ganz klar. In der täglichen Fahrpraxis werden theoretische Grundlagen zwar umgesetzt, jedoch ist es wie beim Autofahren – die Theorie schläft nach und nach ein, und es kommt zu Unaufmerksamkeiten. Bei Transportfahrten mit landwirtschaftlichen Gespannen und Zugfahrzeugen kommt es immer wieder zu schweren Unfällen im Straßenverkehr! 

„Gefahren richtig einzuschätzen und Grenzsituationen sicher zu bewältigen, muss gelernt sein und das Wissen sollte im besten Fall kontinuierlich aufgefrischt werden“, so Experte Roger Dötenbier, Trainingsleiter des ADAC Hessen-Thüringen. Moderne Traktoren sind recht komfortabel und entkoppeln den Fahrer von der Realität. Richtiges Bremsen und Ausweichen, und das auf unterschiedlichen Fahrbahnoberflächen, sollte regelmäßig trainiert werden. Es ist daher wichtig, nicht aus der Übung zu geraten und die alltägliche Gefahren immer im Blick zu behalten.“ 

Ob im Straßenverkehr oder auf dem Feld, als Fahrer sind Sie dafür verantwortlich, dass Sie selbst und andere nicht zu Schaden kommen. Die Sicherheit, die es braucht, um souverän zu handeln, können Sie erlernen. Dies sollte immer in einer geschützten Umgebung geschehen. 

Hier weitere Details zum ADAC und DLG Fahrsicherheitstraining. Das gesamte Seminarprogramm ist unter www.dlg-akademie.de zu finden.