Zum Hauptinhalt springen

DLG-Kompakt: Internationale Märkte erschließen

Wer im Agribusiness außerhalb Europas neu Fuß fassen möchte, benötigt zum Start auf jeden Fall Hilfe. Gerade für mittelständische Unternehmen mit ihren spezialisierten Angeboten kann dieser Weg außerhalb der etablierten Handelsbeziehungen mit Partnern in industrialisierten Ländern eine Entwicklungsperspektive aufzeigen. Das DLG-Kompakt Als Agribusiness-Unternehmen weltweit tätig werden: Ihr Weg in internationale Märkte“ zeigt, wie es geht.

Nicht nur Bundesentwicklungsminister Müller bezeichnet Afrika als “Chancenkontinent“ – auch international aufgestellte Unternehmen haben das Potential längst erkannt. Um diese Chance zu nutzen, sind Know-how und technische Ausstattung auch aus Deutschland und Europa gefragt. Die Bundesregierung hat dafür verschiedene Fördermöglichkeiten auf den Weg gebracht - aber welche ist die richtige für Sie?

Mit dem neuen DLG-Kompakt „Als Agribusiness-Unternehmen weltweit tätig werden: Ihr Weg in internationale Märkte“ steht der Agrarbranche nun ein Leitfaden zur Verfügung, um sich auf internationale Märkte vorzubereiten. Das DLG-Kompakt bietet Tipps zur Informationsbeschaffung über Zielmärkte und stellt beispielhaft staatliche Fördermöglichkeiten vor. Die Förderlandschaft der unterschiedlichen Bundesressorts und der Europäischen Union ist so vielfältig, dass ein zweiseitiges DLG-Kompakt dies nicht vollumfänglich darstellen kann. Diese Veröffentlichung stellt vielmehr anhand von Kurzprofilen ausgewählte Förderprogramme, passende Ansprechpartner und Institutionen vor. Der DLG-Ausschuss für internationale Partnerschaft hat mit seiner Fachexpertise und vielen praktischen Hinweisen die Erstellung des DLG-Kompakt unterstützt.

Das Informationsblatt ist als erster Schritt der Beratung zu Fördermöglichkeiten zur Erschließung von internationalen Märkten konzipiert. Als nächster Schritt ist ein Online-Seminar (Webinar) geplant, in dem Vertreter*innen aus relevanten Förderinstitutionen über ihre Arbeit berichten und detailliert darüber informieren, was z. B. für eine erfolgreiche Antragsstellung auf Fördermittel zu beachten ist. Im dritten Schritt wird die DLG ein Präsenzseminar durchführen, bei dem interessierte Teilnehmende noch spezifischere Informationen erhalten und konkrete Projektvorschläge erarbeiten können. Nähere Informationen zu den genannten weiteren Informationsangeboten werden zeitnah kommuniziert.

Das DLG-Kompakt ist hier zum kostenlosen Download zu finden. Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte den EZ-Scout bei der DLG, Thomas König: ez-scout@dlg.org.