Zum Hauptinhalt springen

Digitaler Futtermitteleinkauf gefiltert nach DLG-Gütezeichen

Agrando, die größte neutrale Handelsplattform für landwirtschaftliche Betriebsmittel in Deutschland, hat das DLG-Futtermittel-Zertifikat „DLG Gütezeichen“ als neues Suchkriterium für den digitalen Einkauf von Futtermitteln eingeführt. Mit dem Futtermittelhersteller Bergophor aus Kulmbach konnte ein wichtiger Marktpartner gewonnen werden, der seine Produkte bereits DLG-zertifizieren und umfangreich auf Agrando darstellen lässt. Künftig werden die DLG-Gütezeichen bei Bergophor-Futtermitteln sowie allen anderen Betriebsmitteln der auf Agrando gelisteten Unternehmen nicht nur angezeigt, sondern erweitern auch die bestehenden Selektionsmöglichkeiten. Der Landwirt kann somit in Deutschlands größtem online zugänglichen Produktkatalog für Agrar-Betriebsmittel in Kürze gezielt nach DLG-zertifizierten Produkten suchen und filtern.

Um den Datentransfer für die teilnehmenden Firmen möglichst einfach zu gestalten, ist eine Schnittstelle zwischen der DLG-Datenbank und der Agrando-Plattform geplant. Eine entsprechende Vereinbarung zwischen DLG, Bergophor und Agrando wurde am Rande des DLG Feed-Days am 23.10.2019 in Groß-Umstadt getroffen.

„Wir sehen in der digitalen Handelsplattform Agrando einen interessanten neuen Weg des digitalen Vertriebs für unser Unternehmen und eine einfach und intuitiv zu bedienende Vergleichsmöglichkeit für Landwirte, die sich auf dem in Teilen unüberschaubaren Futtermittelmarkt in einer unglaublichen Produktvielfalt zurechtfinden müssen“, bewertete Jörg Semmelroch, Vertriebs- und Verkaufsleiter von Bergophor die Tatsache, dass sein Unternehmen hier der Branche vorangeht.

Bernd Schräder, Vice President Sales bei Agrando, ist sich sicher, dass Landwirte das Internet verstärkt zur Produktsuche und zum Kauf von Betriebsmitteln nutzen: „Damit Landwirte auch zukünftig in der Lage sind, die komplexen Vorgaben des Gesetzgebers und ihrer Vertragspartner sicher und in angemessenem Zeitaufwand erfüllen zu können, ist ein selektiver Betriebsmitteleinkauf der nächste logische Schritt. So kann direkt beim Einkauf schnell und einfach nach spezifischen Merkmalen gefiltert werden – sei es nach neutral geprüfter Produktqualität, wie beim DLG-Gütezeichen, oder Kriterien wie der GVO-Freiheit.“

Dem stimmte Sander Schwick, Projektleiter Futtermittel im DLG-Testzentrum zu. „Wir entwickeln das DLG-Gütezeichen gerade umfangreich weiter. Dies führt gerade auf Produktebene zu teilweise deutlichen Verbesserungen.“ Schwick betonte, dass sich Landwirte beim Kauf von Futtermitteln am neuen Gütesiegel orientieren und so ihre Absatzchancen verbessern können, aber insbesondere die digitale Kommunikation bis zum Endverbraucher ein immer wichtigeres Thema werden wird. Er ergänzte: „Die Plattform Agrando stellt eine Möglichkeit dar, die vom Verbraucher immer wieder geforderte Transparenz vom Acker bis zum Teller zu erreichen.“