Zum Hauptinhalt springen

Mitarbeiter-Medaille in Gold an Joachim Schaaf

Herrn Joachim Schaaf wurde in Anerkennung seiner hervorragenden Verdienste die Mitarbeiter-Medaille in Gold vom Vorstand der DLG anlässlich der Gesamtausschuss-Sitzung in Hannover verliehen. Hr. Schaaf hat, in seiner Funktion als Leiter des Servicebereichs Verwaltung, wesentlich die DLG in ihrer heutigen Struktur aufgestellt und zu einem modernen, gemeinnützigen Verein geformt, wie DLG-Präsident Hubertus Paetow in seiner Laudatio hervorhob. 

Nach Abitur, einem Studium der katholischen Theologie, Priesterseminar und der Leitung verschiedener Gemeinden im Rhein-Main-Gebiet kam Joachim Schaaf nach einer zusätzlichen betriebswirtschaftlichen Ausbildung 1993 zur DLG, wo er in der Verwaltung schnell zum Personalleiter, Ausbildungsbeauftragten und stellvertretenden Geschäftsführer aufstieg. Zwischen 2004 und 2008 verantwortete er die Modernisierung und Neuausrichtung des DLG-Testzentrums in Groß-Umstadt mit, bevor er schließlich seine heutige Aufgabe übernahm.

Zuletzt war er mit der Einführung eines Enterprise-Ressource-Planning-Systems federführend mit einem Projekt betraut, das tief in alle Prozesse und Abläufe der DLG eingegriffen hat und ein wichtiger Baustein für die moderne Steuerung der DLG ist. Herr Schaaf tritt Ende Oktober in den Ruhestand.

DLG-Präsident Paetow dankte Joachim Schaaf dafür, dass er über 28 Jahre mit seinem Einsatz für und seiner Identifikation mit der DLG, seiner Fähigkeit, auch unbequeme Fragen zu stellen sowie offen, ehrlich, und im Bewusstsein seiner Verantwortung auch beharrlich für seine Argumente zu kämpfen, die DLG im besten Sinne eines Max Eyth gefordert, gefördert und nachhaltig gestaltet hat.