Zum Hauptinhalt springen

Reinigungs- und Desinfektionsmittel: Ohne Beanstandungen

Milch ist ein sensibler Rohstoff und stellt hohe Hygieneansprüche an die Gewinnung und Verarbeitung. Für eine kontinuierlich hohe Milchqualität ist dabei eine sichere Hygiene unabdingbar. Deswegen werden Reinigungs- und Desinfektionsmittel für die Milchwirtschaft, die ein DLG-Gütezeichen führen, einer kontinuierlichen Produktüberwachung unterworfen und mindestens einmal jährlich auf ihre qualitätsrelevanten, wertbestimmenden Merkmale hin untersucht.

Das DLG-Testzentrum Technik und Betriebsmittel hat im Rahmen der Jahreskontrolle 2019 bei insgesamt 110 Produkten von 26 Herstellern durch geschulte Probennehmer Proben gezogen und analysiert. Die Ergebnisse zeigen eindeutig: DLG-geprüfte Produkte haben herausragende Eigenschaften und eine gleichbleibende Produktqualität.

Reinigungs- und Desinfektionsmittel für die Milchwirtschaft, die ein DLG-Gütezeichen führen, werden – auf Basis der Anforderungen aus der Praxis – regelmäßig auf die Einhaltung ihrer Rezeptur, ihre reinigende und/oder desinfizierende Wirkung, das Schaumverhalten sowie auf Materialverträglichkeit hin überprüft.

Unter den Produkten finden sich solche zur Reinigung beziehungsweise zur kombinierten Reinigung und Desinfektion von Rohrmelkanlagen und Milchbehältern und zur Melkzeugzwischendesinfektion. Fünf Produkte von fünf Herstellern sind auf die speziellen Anforderungen von Molkereieinrichtungen hin angepasst.

„Das DLG-Gütezeichen gibt den Anwendern die Sicherheit, die Hygieneanforderungen optimal erfüllen zu können. DLG-geprüfte Reinigungs- und Desinfektionsmittel eignen sich besonders für den Einsatz, da die Prüfung alle wichtigen und praxisrelevanten Kriterien absichert“, stellt Dr. Michael Eise, Bereichsleiter Betriebsmittelprüfungen im DLG-Testzentrum, die Bedeutung der DLG-Prüfungen heraus und ergänzt: „Die Tatsache, dass alle 110 Produkte ohne Beanstandungen durch die Jahreskontrolle gekommen sind, spricht für ein bemerkenswertes Qualitätsmanagement der Hersteller. Für die Landwirte, die inzwischen als Ausgangspunkt der sogenannten ‚Food Chain‘ bei Problemen mit in die Haftung geraten können, ist das besonders wichtig!“

Getestete technische Produkte, die die umfangreichen Qualitätskriterien erfüllen, erhalten die Auszeichnung DLG-ANERKANNT, Betriebsmittel je nach Produktgruppe das DLG-GÜTEZEICHEN oder DLG-QUALITÄTSSIEGEL. Alle Prüfungen zeichnen sich durch überdurchschnittlich hohe Qualitätsvorgaben aus. Sie orientieren sich an den Anforderungen der Praxis für das jeweilige Produkt und entsprechen neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen.

Mit der Teilnahme an DLG-Betriebsmittelprüfungen verpflichtet sich ein Hersteller zusätzlich zur Vergabeprüfung zu einer dauerhaften neutralen Überwachung der Produkte durch die DLG. Hierzu werden durch geschulte Probenehmer jährlich Überwachungsproben beim Hersteller oder auch unangekündigt im Handel gezogen und analysiert.