Zum Hauptinhalt springen

Re-Zertifizierungen rechtzeitig veranlassen

Eine erfolgreich abgeschlossene DLG-Prüfung, das heißt die neutrale und unabhängige Bestätigung der überdurchschnittlichen Qualität Ihres Produkts, ist ein echter Reputationsgewinn für Sie als Hersteller. Selbstredend haben Sie mit dem Bestehen der Prüfung auch das begehrte DLG-ANERKANNT Prüfsiegel zu Ihrer werblichen Nutzung erhalten.

Gemäß der DLG-Zertifizierungsordnung endet mit Ablauf einer Fünfjahresfrist nach Erteilung die Möglichkeit, mit dem DLG-ANERKANNT-Prüfsiegel zu werben. Vielfach werden erfolgreiche Produkte aber im Wesentlichen unverändert weiter hergestellt.

Sofern dies der Fall ist, d. h. Ihr Produkt unverändert hergestellt wird und sich zwischenzeitlich keine wesentlichen Änderungen bei relevanten Prüfkriterien ergeben haben, kann man beim DLG-Testzentrum eine Re-Zertifizierung beantragen. Diese erfolgt im einfachsten Fall ohne weitere Prüfungen.

Bei (geringfügigen) Änderungen am Produkt, dem Produktnamen oder dem Herstellprozess oder Änderungen der im DLG-Prüfrahmen festgelegten Kriterien, die das Produkt zusätzlich erfüllen kann, ist grundsätzlich ein vereinfachtes Verfahren möglich. In diesem Fall müssen kostengünstig nur die durch die Änderungen beeinflussten Teile der Prüfung wiederholt bzw. ergänzt werden.

Falls die Fünfjahresfrist für Ihr Produkt läuft demnächst ablaufen sollte, senden wir Ihnen gerne ein Formular, mit dem Sie eine Re-Zertifizierung beantragen können. Bitte rufen Sie uns dazu unter 069/24 788-600 an bzw. senden Sie Ihre Anfrage per Mail an tech@DLG.org.