Zum Hauptinhalt springen

Anders machen! Alternativen schaffen!

Kreativität hat noch nie geschadet. Doch wann und wo können Schweinehalter Kreativität zeigen? Diese Frage wollen wir im Rahmen der 20. Umfrage zu unserem Forum beantworten, die zum neuen Wirtschaftsjahr gestartet ist. Es geht also um Kreativität bei der Suche nach Alternativen:

  • Alternative Haltungsformen, um Tierwohl und Umweltbelangen zu begegnen
  • Alternative Arbeitsformen, um Mitarbeiter zu finden, zu binden und zu motivieren
  • Alternative Kommunikationsformen, um die „License to produce“ zu sichern
  • Alternative Vermarktungsformen, um die Nachfrage zu decken und Erlöspotenziale auszuschöpfen

Es geht um Ideen, die aus den unterschiedlichen Regionen Deutschlands zusammengetragen, ausgewertet und schließlich im Rahmen einer Konferenz diskutiert werden. Hierbei soll auch der Blick über die Grenzen gehen, frei nach dem Motto „Voneinander lernen“. Praktiker aus dem Netzwerk der European Pig Producers (EPP) werden eingeladen, um gemeinsam nach Lösungsansätzen zu suchen und einen Erfahrungsaustausch zu betreiben.

Das Forum Spitzenbetriebe Schwein ist ein Gemeinschaftsprojekt der DLG mit unterschiedlichen Beratungsorganisationen in Deutschland. Im Rahmen einer jährlichen, überregionalen Befragung von Betrieben werden betriebswirtschaftliche und biologische Leistungskennzahlen, Markteinschätzungen sowie Entwicklungen & Trends abgefragt und ausgewertet. Die Vorstellung und Diskussion der Ergebnisse erfolgt im Rahmen einer exklusiven Konferenz für die Teilnehmer der Befragung. Diese findet am 26./27. Februar 2020 in Kassel statt und bietet Ferkelerzeugern und Mästern die Möglichkeit, in Arbeitskreisen und im persönlichen Gespräch Alternativen für den eigenen Betrieb zu diskutieren.

Weitere Informationen zum DLG-Forum Spitzenbetriebe Schwein erteilt auf Anfrage der zuständige Projektleiter Sven Häuser (s.haeuser@dlg.org).