Zum Hauptinhalt springen

Zukunftstechnologien: Erfahrungen, Trends, Akzeptanz

Der Interessenverband Milcherzeuger (IVM) hat dieser Tage zu seiner 8. öffentlichen Fachtagung in die Heimvolkshochschule am Seddiner See in Brandenburg eingeladen.

Der IVM ist ein Fachverband großer innovativer Milchviehbetriebe in den neuen Bundesländern, zu seiner Gründung mit den Typenanalgen 1930 und 1232. Der IVM hat 80 Mitglieder, darunter 43 Milcherzeugerbetriebe mit durchschnittlich 1.300 Kühen. Firmen aus dem vor- und nachgelagerten Bereich sind als fördernde Mitglieder willkommen.

Unter der Überschrift „Zukunftstechnologien in der Milchviehhaltung – Praxiserfahrungen, Trends, gesellschaftliche Akzeptanz“ nahmen am 5. Juni etwa 180 Personen an der Ganztagesveranstaltung teil. Prof. Dr. Heinz Bernhardt vom Lehrstuhl für Agrar Systemtechnik der TU München gab mit seinem Eingangsreferat „Technologische Entwicklungen in der Milcherzeugung" einen ausführlichen Überblick über den Stand der Technik und über zu erwartende Weiterentwicklungen.

Vielleicht, so Bernhardt, wird bei Weidebetrieben die Melkanlage in Zukunft zur Kuh fahren – so wie es die Natur seit je her macht in Gestalt des Kalbes. Oder (kleine) Maschinen bringen das Futter im Stall zur Kuh und nehmen ihre Hinterlassenschaften auch gleich wieder auf.

Im Anschluss hatten namhafte große Firmen aus der Melktechnik, aber auch innovative Betriebe aus dem Bereich IT in der Milchviehhaltung Gelegenheit, Lösungen und Innovationen für aktuelle Herausforderungen in der Milchviehhaltung zu präsentieren.

Die Besucher hatten nach dem Mittagessen Gelegenheit, Ergebnisse aus einem Forschungsprojekt der Hochschule Neubrandenburg zum Thema Tierwohl, Management und gesellschaftliche Akzeptanz kennenzulernen.

Die Veranstaltung wurde von Silvio Reimann, Geschäftsführer der Milchland Veilsdorf, und Prof. Dr. Anke Römer, Leiterin des Instituts für Tierzucht an der Landanstalt für Landwirtschaft in Dummerstorf, moderiert.

Ein Resumeé und den Ausblick gab Christian Schmidt, Vorsitzender der IVM und Geschäftsführer der Agrargesellschaft Siedenlangenbeck. Schmidt wird am 4. September beim Unternehmergespräch auf den DLG-Unternehmertagen in Magdeburg auf dem Podium mitwirken.