Zum Hauptinhalt springen

Visionen für eine nachhaltige Produktion

Beim Jahrestreffen der europäischen Schweinehalter im bayerischen Landshut wurde einmal mehr der grenzüberschreitende Austausch unter Praktikern und Beratern praktiziert.

Möglichkeiten boten die Vorträge und Diskussionsrunden mit Wissenschaftlern, Beratern und Praktikern, die auf die aktuellen Herausforderungen und Rahmenbedingungen eingingen und die 350 Teilnehmer zum Nach- und Umdenken anregten.

Letztlich ging es in den Vorträgen, die demnächst auch auf der EPP-Homepage veröffentlicht werden, um Visionen für eine nachhaltige Schweineproduktion im Zeichen des Wandels in Europa.

Ein Fazit des Kongresses lautete, dass dieser Wandel von allen gemeinsam angegangen werden muss. Jedes Glied in der Wertschöpfungskette hat dabei die Aufgabe, mit anderen in der Kette zu kommunizieren, um die Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten. Dies gelte im Besondern bei der Kommunikation mit dem Verbraucher.

Einflussgrößen auf die Märkte sind aktuell sowohl geopolitischer Natur, wie zum Beispiel die Ausbreitung der Schweinepest, der Handelsstreit zwischen China und den USA oder der bevorstehende Brexit. Aber auch das sich ändernde Verbraucherverhalten wird die Produktion von tierischem Eiweiß in Europa weiter beeinflussen.

Innovation, technologischer Fortschritt und Know-how-Leadership sind strategische Ziele, die die europäische Schweinehaltung verfolgen muss, um sich erfolgreich im globalen Markt zu behaupten.

Dass dies unter anderem mit Regionalität gelingen kann, wurde bei den Betriebsbesichtigungen deutlich. Insgesamt wurden im Rahmen des Exkursionsprogramms zwölf unterschiedliche Betriebe im Raum Landshut angesteuert und besichtigt. Die Betriebsleiter haben mit viel Engagement die Besuche vorbereitet und stolz den internationalen Gästen einen Einblick in deren Betriebe gewährt. Am Ende konnten die Teilnehmer einige Anregungen aus den Vorträgen, den Betriebsbesuchen sowie den persönlichen Gesprächen mit nach Hause nehmen.

Der EPP-Congress wird jährlich in wechselnden Ländern organisiert. Das nächste Jahrestreffen findet vom 9. bis 11. Juni 2020 in den Niederlanden statt, wo auch das 30-jährige Bestehen der European Pig Producers gefeiert wird.