Zum Hauptinhalt springen

Deutliche Unterschiede in den Investitionsabsichten

Brasiliens Rolle in der Weltlandwirtschaft wird wichtiger, denn durch die Handelsstreitigkeiten zwischen den USA und China haben die Exporte von Soja aus Brasilien nach China zugenommen. Auch der Export von Geflügel- und Schweinefleisch boomt. Dies hat direkten Einfluss auf deutlich steigende Investitionsabsichten.

So wollen 56 Prozent der in Brasilien befragten Markfruchterzeuger in den kommenden 12 Monaten investieren, was im Vergleich zum Jahr 2018 ein sattes Plus von 20 Prozent bedeutet. Mit rund 40 Prozent der Nennungen ist der Sojaanbau das wichtigste Investitionsfeld. Ein Fünftel der befragten Ackerbauern will zudem in den Getreideanbau investieren.

Die aktuelle Grafik des Monats von DLG-Agrifuture Insights zeigt einen Vergleich der Investitionsabsichten in den Schwerpunktfeldern Traktoren, Ernte-, Saat-, Dünge- und Pflanzenschutztechnik.

Insbesondere die Steigerung der Schlagkraft ist für die brasilianischen Landwirte ein zentraler Investitionsgrund. Denn 64 Prozent der dortigen Marktfruchterzeuger nennen den Klimawandel als Herausforderung – dies ist die mit Abstand wichtigste Herausforderung für Ackerbauern im Land. In der Folge stellen die Erzeuger ihre Aussaattechnik neu auf, um sich bestmöglich auf Veränderungen wie kürzere Zeitfenster für die Erledigung der Arbeiten auf dem Acker einzustellen.

Grafik des Monats

Jeder zweite der in Brasilien befragten Marktfruchterzeuger will in den kommenden 12 Monaten Mulch- bzw. Direktsaattechnik anschaffen, gegenüber 13 Prozent der in Deutschland befragten Ackerbauern. Dies unterstreicht den deutlichen Unterschied in den Anbauverfahren zwischen Brasilien und Deutschland. 

39 Prozent der in Brasilien befragten Marktfruchterzeuger wollen Traktoren anschaffen, gegenüber 13 Prozent in Deutschland. Und auch die Anschaffung von Mähdreschern liegt mit 18 Prozent in Brasilien deutlich höher als die sieben Prozent in Deutschland. Die brasilianischen Marktfruchterzeuger erneuern damit stark ihren Maschinenpark, um mit hoher Effizienz und Schlagkraft die Erzeugung zu steigern, und um von den günstigen Voraussetzungen auf den internationalen Märkten zu profitieren.

DLG-Agrifuture Insights

DLG-Agrifuture Insights ist die neue DLG-Wissensmarke und -plattform für internationale Trendanalysen im Agrarsektor. Sie untersucht das Geschäftsumfeld in Landwirtschaft und Agribusiness durch ein globales Panel von 2.000 führenden Landwirten in 13 Ländern. Monatlich veröffentlicht Agrifuture Insights eine „Grafik des Monats“ aus dem umfangreichen Angebot von Entwicklungstrends der internationalen Agrarmärkte.