Zum Hauptinhalt springen

Grünland effizient nutzen

Alle drei Jahre veranstalten die DLG-Ausschüsse Grünland & Futterbau und Futter- & Substratkonservierung zusätzlich zu den eigentlichen Ausschusssitzungen eine gemeinsame Fachexkursion mit einer anschließenden öffentlichen Fachtagung.

Den Auftakt zu dieser Veranstaltung machen traditionell die internen Ausschusssitzungen, in denen neben den Regularien die aktuellsten fachlichen Fragen besprochen, dabei notwendige Arbeitsaufträge abgeleitet und die Bearbeitung der Aufgaben sowie die Erarbeitung der zu erstellenden Fachinformationen koordiniert werden. Die genauen Tagesordnungen werden derzeit zusammengestellt.

Die Exkursion geht in diesem Jahr in die Region Hohenlohe, wo sich das Fachprogramm von der Besichtigung einer Wildpflanzensämerei über den Besuch zweier Milchviehbetriebe, der Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall, einer Dorfkäserei bis hin zur Inaugenscheinnahme eines Versuches des LAZBW Aulendorf zur FFH-Wiederanlage (Fauna-Flora-Habitat) mit Mahdgutübertragung erstrecken wird. Abgerundet wird die Exkursion mit einem urigen Abendessen und einer Nachtwächterführung in Schwäbisch Hall.

Zum Abschluss  findet am 19. Juni 2019 in Kooperation mit dem LAZBW Aulendorf, dem Regierungspräsidium Stuttgart und dem Landkreis Schwäbisch Hall der gemeinsame 27. Baden-Württembergische Grünlandtag und DLG-Grünlandtagung in Crailsheim-Ingersheim im Landkreis Schwäbisch Hall statt.

Mit dem diesjährigen Leittitel „Grünland in Zeiten des Klimawandels effizient nutzen“ unterstreicht die Veranstaltung eindrucksvoll, die augenblicklich drängendsten Fragestellungen gezielt in die Diskussion zu bringen und zu versuchen, erste Antworten zum Umgang mit den neu entstehenden Situationen zu finden sowie Fragen zu erörtern, die in zukünftigen wissenschaftlichen Untersuchungen Berücksichtigung finden müssen.

Als wichtigste Fachthemen werden die „Herausforderungen an die Futterkonservierung durch zunehmende Wetterextreme“, von Herrn Reinhard Resch von der HBLFA Raumberg-Gumpenstein, Irdning, Österreich, herauskristallisiert. Im zweiten Schwerpunktvortrag wird Herr Dr. Gerhard Riehl vom LfULG Sachsen das Thema „Hat Grünland immer einen N-Bedarf?“ genau unter die Lupe nehmen.

Anmeldung und Programm

Für Interessenten an der Fachexkursion besteht die Möglichkeit, sich noch kurzfristig anzumelden. Einige Plätze sind noch frei. Für die Teilnahme am Grünlandtag ist keine Anmeldung notwendig. Einfach eine Mail senden an

c.braungardt@dlg.org

Programm