Zum Hauptinhalt springen

Agrarzahlungen: Empfänger und Höhe online

Der Bund hat die Namen und Daten der Empfänger von Direktzahlungen im Jahr 2017 und 2018 veröffentlicht. Die Daten können auf www.agrar-fischerei-zahlungen.de in einer Datenbank aufgerufen werden.

Folgende Informationen werden von den für die Zahlungen zuständigen Stellen des Bundes und der Länder veröffentlicht:

A. Name des Begünstigten: Vor- und Nachname, sofern der Begünstigte eine natürliche Person ist; bei Begünstigten, deren Gesamtbetrag an Beihilfen in einem Jahr gleich oder niedriger dem von der Europäischen Kommission nach Artikel 112 Absatz 2 der Verordnung (EU) Nr. 1306/2013 für Deutschland veröffentlichten Betrag ist (1.250 Euro), wird anstelle des Namens der Code „Kleinempfänger“ angegeben;

vollständiger eingetragener Name mit Rechtsform bei juristischen Personen mit eigener Rechtspersönlichkeit;

vollständiger eingetragener Name oder anderweitig amtlich anerkannter Name der Vereinigung bei Vereinigungen ohne eigene Rechtspersönlichkeit.

B. Gemeinde, in der der Begünstigte wohnt oder eingetragen ist, sowie gegebenenfalls die Postleitzahl bzw. der Teil der Postleitzahl, der für die betreffende Gemeinde steht; wenn die Anzahl der Kleinempfänger in einer Gemeinde je Fördermaßnahme nicht höher als fünf ist, wird bei allen Kleinempfängern dieser Gemeinde, soweit es sich nicht um juristische Personen handelt, anstelle der Gemeinde die nächst größere Verwaltungseinheit angegeben, der die Gemeinde angehört.

C. Für jede aus den Fonds finanzierte Maßnahme die Beträge der Zahlungen sowie die Summe dieser Beträge, die der Begünstigte in dem betreffenden Haushaltsjahr erhalten hat. Bei ELER-Zahlungen wird der Gesamtbetrag der öffentlichen Zahlungen, einschließlich des Beitrags der Union und des nationalen Beitrags, veröffentlicht.

D. Art und Beschreibung der aus einem der Fonds finanzierten Maßnahmen unter Angabe der Art und des Ziels jeder Maßnahme sowie des Fonds, aus dem die Zahlungen gewährt werden.

Auf welchen Zeitraum beziehen sich die veröffentlichten Beträge?

Veröffentlicht werden - nachträglich - die Zahlungen, die ein Empfänger in einem betreffenden EU-Haushaltsjahr erhalten hat. Das EU-Haushaltsjahr beginnt am 16.10. eines Jahres und endet am 15.10. des Folgejahres, das heißt es weicht vom Kalenderjahr ab. Die Veröffentlichungspflicht bestand erstmals für alle ab dem EU-Haushaltsjahr 2014 getätigten Zahlungen. Die oben unter A. bis D. genannten Daten für jedes EU-Haushaltsjahr bleiben vom Zeitpunkt der erstmaligen Veröffentlichung an zwei Jahre lang zugänglich.