Zum Hauptinhalt springen

DLG-Ausschuss unterwegs in Österreich

Vom 7. bis 9. Mai besuchte der DLG-Ausschuss für Gräser, Klee und Zwischenfrüchte im Nachbarland Österreich die Region um Linz.

Das streng getaktete Programm begann für die 20 Teilnehmer im Aufbereitungsbetrieb Franz Weber in Altenberg bei Linz. Neben eigener Grassamenvermehrung hat sich Weber auf Saatgutsortierung spezialisiert. Es gibt praktisch nichts, was er nicht trennen kann, so dass mancher die Frage stellte, ob eine Feldanerkennung noch notwendig sei…

In der Zentrale von Saatbau Linz führte Hansjörg Schlichtner, Leiter für Internationale Märkte, die Gruppe durch die Grasmischanlage und informierte anschließend über die Aktivitäten des Unternehmens in der Verarbeitung und dem Handel von Gras- und sonstigem Saatgut.

Der zweite Tag begann mit einer Überraschung: exotische Wildpflanzen im Betrieb Hochgatterer in Baumgartenberg, südwestlich von Linz. Alpin- und Naturwiesensaatgut verschiedenster Herkünfte sind seine Spezialität.

Anschließend ging es nach Westen in die Region Altheim. Bio Rotklee im Betrieb von Wolfgang Ober, Bio Bastardraygras im Betrieb von Franz Zauner und abschließend die Wiesenschwingel- und engl. Raygras-Vermehrungen im Betrieb von Franz Xaver Berger, dem Gastgeber und Organisator der Exkursion, schlossen das Programm ab.

Im letzten Betrieb kam es zu einer intensiven Diskussion mit Dr. Bernhard Krautzner, dem Futterpflanzenzüchter der HBLFA Raumberg-Gumpenstein.