Zum Hauptinhalt springen

Erik Thijssen ausgezeichnet

Der Vorstand der DLG hat den Unternehmer Erik Thijssen auf dem Cattle & Pig Event während der EuroTier 2018 mit der DLG-Medaille für internationale Zusammenarbeit in Silber ausgezeichnet. Mit dieser Auszeichnung ehrt die DLG, wie Präsident Hubertus Paetow in seiner Laudatio hervorhob, seine Verdienste für die Landwirtschaft und insbesondere für den Ausbau eines Netzwerkes von internationalen Schweinehaltern für den fachlichen Austausch.

Der 56-jährige Niederländer Thijssen leitet einen Schweinezuchtbetrieb mit 1.600 Sauen inklusive Ferkelaufzucht und 1.950 Mastplätze im Kreis Bautzen, Sachsen, den er 2010 übernommen und seitdem ständig weiterentwickelt hat. Aktuell sammelt er eigene Erfahrungen mit Bewegungsbuchten im Abferkelbereich, nachdem er sich zuvor über verschiedene Systeme im In- und Ausland informiert hatte.

Dabei half ihm auch seine Mitgliedschaft im Club der European Pig Producer (EPP) e.V., dem Erik Thijssen von 2009 bis 2018 als Präsident vorstand und der 1990 auf Initiative der DLG als internationales Netzwerk für Schweinehalter gegründet wurde. Dieses Netzwerk hatte er während seiner Präsidentschaft stetig ausgebaut und hat mittlerweile über 530 Mitglieder in 23 Ländern.

„Mit seiner offenen, kommunikativen und selbstlosen Art sowie mit großem persönlichen Einsatz ist es ihm in seiner neunjährigen Präsidentschaft nicht nur gelungen, für die EPP-Idee zu werben, sondern auch den intensiven Austausch zwischen EPP und der DLG zu fördern. Sein Engagement und Selbstverständnis für die DLG, deren Mitglieder und somit auch für die Landwirtschaft im Allgemeinen, sind beispielgebend für die junge Generation“, so DLG-Präsident Paetow.

Thijssen ist gern gesehener Gast und Redner bei DLG-Veranstaltungen und zudem Gründungsmitglied des 2009 neu gegründeten Ausschusses Schwein. Somit bringt er auch weiterhin seine internationalen Erfahrungen ins DLG-Netzwerk ein.