Zum Hauptinhalt springen

DLG-Agrifuture Insights: Managementschwerpunkte der Schweinehalter in Europa

Für die Schweinehalter in Deutschland stehen insbesondere die Verbesserung der Tiergesundheit, die Steigerung der Futtereffizienz und die Verbesserung der gesellschaftlichen Akzeptanz im Mittelpunkt. Maßnahmen für eine bessere Tiergesundheit sind zum einen aus wirtschaftlichen Gesichtspunkten wichtig, um Behandlungskosten zu senken und eine konstant hohe Futteraufnahme zu erreichen. Zudem steht das Thema Tiergesundheit zunehmend in der Öffentlichkeit und ist deshalb ein Ansatzpunkt, die gesellschaftliche Akzeptanz zu erhöhen.

Für rund ein Viertel der in Deutschland befragten Schweinehalter ist die Kooperation mit Ackerbauern ein wichtiges Feld der Betriebsführung. Ziel ist, die Wirtschaftsdüngerausbringung systematisch zu organisieren, um die Anforderungen aus der Düngeverordnung umzusetzen. So geht es auch darum, die in der Gülle enthaltenen Nährstoffe möglichst automatisch zu ermitteln, um die Nährstoffe bedarfsgerecht auszubringen und den Erfordernissen der Dokumentation zu genügen. Denn oft schrecken Marktfruchterzeuger vor der Ausbringung der Wirtschaftsdünger aufgrund der bürokratischen Erfordernisse zurück.

Auch für die Schweinehalter in den Niederlanden sind die Bereiche Tiergesundheit und Futtereffizienz wichtige Managementfelder. Denn aufgrund der Phosphorquotierung in den Niederlanden ist die effiziente Fütterung ein Baustein, den Nährstoffanfall zu reduzieren und Bestandsreduktionen zu vermeiden. Vor diesem Hintergrund ist auch die Steigerung der Tageszunahmen wieder mehr in den Mittelpunkt gerückt, denn mit höheren Tageszunahmen bei gleichem Futtereinsatz können die Schweinehalter die Futtereffizienz ebenfalls steigern. Für die Landwirte in den Niederlanden spielt im Ländervergleich der Einstieg in die Labelproduktion eine wichtige Rolle. Denn die zunehmenden Anforderungen an die Produktionsstandards in den Bereichen Umwelt-, Klima- und Tierschutz führen zu fortschreitender Marktsegmentierung. Mit dem Einstieg in die Labelproduktion bietet sich für die Schweinehalter die Möglichkeit, mit spezialisierter Produktion gezielt Verbraucher anzusprechen und sich in einem der entwickelnden Marktsegmente zu etablieren.