Zum Hauptinhalt springen

Hohe Ehrung für Dr. Ralf Schaab

Der Vorstand der DLG hat den Betriebsleiter und Berater Dr. Ralf Schaab im Rahmen der DLG-Unternehmertage 2018 mit der Medaille für Verdienste um Internationale Zusammenarbeit in Silber ausgezeichnet. Damit ehrt die DLG, wie Präsident Hubertus Paetow in seiner Laudatio hervorhob, dessen großes Engagement in internationaler Entwicklungsarbeit in mehr als 16 Ländern.

Schaab (54) hat das Studium der Agrarwissenschaften mit den Schwerpunkten Pflanzenbau und Ökonomie in Gießen absolviert. Er promovierte anschließend im Bereich Agrarökonomie an der Universität Hohenheim. Seit 1993 arbeitet er als Manager auf Hof Erbenheim. Seit 1995 leitet er den Betrieb in den Bereichen Obstproduktion, Verarbeitung und Vermarktung.

1998 wurde er mit dem internationalen DLG-Preis ausgezeichnet und engagiert sich seit 2003 als Kommissionsmitglied für den Internationalen DLG-Preis.

Auch über die DLG hinaus ist Schaab ehrenamtlich stark in die Weiterentwicklung der Landwirtschaft eingebunden. Als Vorsitzender des Vereins für Landwirtschaftliche Fortbildung (VLF) in Wiesbaden engagiert er sich stark in der landwirtschaftlichen Fortbildung. Er berät landwirtschaftliche Familien, mittelständische Betriebe und Landwirtschaftliche Genossenschaften.

Schaab ist beim „Weltdienst 30+“ sehr aktiv und hat dort zum Beispiel ehrenamtlich in Namibia und Malawi bei der Konzeption und Errichtung von Schul- und Kräutergärten mitgewirkt. Weitere Aktivitäten führten ihn nach Tansania, Ägypten, Uganda, Malawi, Simbabwe, Namibia, Indonesien, China, Usbekistan, Ukraine, Rumänien, Kosovo, Kolumbien, Mexiko, Paraguay und Bolivien.