Zum Hauptinhalt springen

No risk, no farm! – Risiko als Garant für den Erfolg?

Unternehmer gehen Risiken ein, können mit Ungewissheiten gut umgehen, sind leistungsbereit und entscheidungsfreudig. Erfolgreiche Unternehmer zeichnen sich zudem durch ein gesundes Selbstvertrauen und Durchsetzungsvermögen aus.

Die Junge DLG beschäftigt sich im Rahmen der diesjährigen DLG-Unternehmertage in Kassel unter dem Thema „No risk, no farm!“ mit der Bereitschaft, Risiken als Grundlage für den Unternehmenserfolg einzugehen.

Welche Rolle das Eingehen von Risiken für den Unternehmenserfolg spielt, darüber informieren bei der öffentlichen Vortrags- und Diskussionsveranstaltung der Jungen DLG Professor Dr. Oliver Mußhoff und Dr. Daniel Hermann von der Georg-August-Universität Göttingen.

Der Land- und Energiewirt Tobias Roeren-Wiemers aus Lichtenau (Nordrhein-Westfalen) zeigt auf, wie Diversifikation zum Unternehmenserfolg beitragen kann.

Dass Landwirtschaft im Ausland kein Spaziergang ist, darüber spricht der Landwirt Steffen Hauschild aus Marshalskoye (Oblast Kaliningrad/Russland) unter dem Thema „Unternehmer zwischen Risiko und Abenteuerlust!“.

Welche Bedeutung das Eingehen von Risiken für die Gemeinschaft auf dem Hof hat, erläutert Dr. Andreas Metten von der AgrarSynergetics GmbH in Olsberg (Nordrhein-Westfalen). Die Moderation übernimmt Dr. Syster Maart-Nölck, Steuerberaterin in Oberhof (Mecklenburg-Vorpommern) und Mitglied im Arbeitskreis Junge DLG.