Zum Hauptinhalt springen

Gewässerschutz mit Nachwachsenden Rohstoffen

Nachhaltige Nutzung von nachwachsenden Rohstoffen bedeutet auch, die natürlichen Ressourcen Boden und Wasser bestmöglich zu schützen. In der Broschüre „Gewässerschutz mit Nachwachsenden Rohstoffen“ werden aktuelle gesetzliche Rahmenbedingungen für den Gewässerschutz erläutert und Handlungsempfehlungen für einen gewässerschonenden Anbau von Energiepflanzen gegeben.

Die Fachinformationen in der Broschüre basieren auf den Forschungsergebnissen des vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) geförderten Verbundprojektes „Entwicklung und Vergleich von optimierten Anbausystemen für die landwirtschaftliche Produktion von Energiepflanzen unter den verschiedenen Standortbedingungen Deutschlands“.

Angesprochen werden mit der Fachbroschüre in erster Linie Landwirte, die ihren Energiepflanzenanbau optimieren möchten, sowie Berater, Verbände und Kommunen, die in ihrem Wirkungsbereich den Gewässerschutz verbessern wollen.

Neben einer Einführung in das Wasserschutz- und Düngerecht von EU beziehungsweise Deutschland erhalten sie Hinweise zu Möglichkeiten der Fruchtfolgegestaltung, zu Untersaaten und Zwischenfrüchten sowie Empfehlungen für den Anbau von Dauerkulturen. Des Weiteren gibt die Broschüre Informationen zur bedarfsgerechten Gärrest- und Stickstoffdüngung.

Hier der Link zu der Broschüre Gewässerschutz mit nachwachsenden Rohstoffen