Zum Hauptinhalt springen

Hohe DLG-Ehrung für Ekkehard Fricke

Der Vorstand der DLG hat Ekkehard Fricke, Sachgebietsleiter Beregnung bei der Landwirtschaftskammer Niedersachsen in Hannover und Geschäftsführer des Fachverbandes Feldberegnung, mit der Max-Eyth-Denkmünze in Silber ausgezeichnet.

Damit würdigt die DLG, wie Präsident Hubertus Paetow in seiner Laudatio hervorhob, dessen große Verdienste um die deutsche Landwirtschaft, insbesondere um die Feldberegnung, und um die DLG. Paetow überreichte die Medaille am 14. Juni 2018 im Rahmen der DLG-Feldtage.

Paetow bezeichnete Fricke als einen der profiliertesten Experten und Berater für Beregnung und Bewässerung in Deutschland. Mit Wissen und Können sowie großem Weitblick setzt er seit vielen Jahren den Fokus des Einsatzes neuer effizienter, ressourcenschonender Technologien auf den Nutzen einer nachhaltigen Produktion.

Seit nahezu 25 Jahren bringt er seine Expertise auch in die DLG-Facharbeit ein, so insbesondere in der Arbeitsgruppe Bewässerung seit 1994 und als deren Vorsitzender seit 2007. In dieser Funktion steht er bis heute für die Praxisnähe und eine wohl einzigartige bundesweite Zusammenarbeit der Bewässerungsexperten in Deutschland.

Die jährlich stattfindende DLG-Fachtagung Bewässerung trägt seine Handschrift wie auch die zahlreichen Aktivitäten zu den Bewässerungs-Feldversuchen am Internationalen DLG-Pflanzenbauzentrum in Bernburg. Auch die DLG-Akademie profitiert von seinen weitreichenden Kenntnissen. So bringt er sich vielfach als Ideengeber und Referent in das Seminar- und Weiterbildungsangebot ein.

Seit 1993 ist Ekkehard Fricke Spezialberater für die Beregnung bei der Landwirtschaftskammer Niedersachsen in Hannover. Von 1995 bis 2004 führte er ein langjähriges Pilotprojekt durch, bei dem wichtige Grundlagen für die Beregnungsberatung allgemein, wie auch im Kontext von Düngungsfragen geschaffen wurden. Seit 2006 folgten dann neue, auf Dauer angelegte Beregnungsversuche in Niedersachsen.