Zum Hauptinhalt springen

Girls' Day am IPZ

Bereits zum dritten Mal war das Internationale DLG-Pflanzenbauzentrum (IPZ) dabei, wenn es darum geht, Werbung für Berufe in der Landwirtschaft und im Versuchswesen zu machen und unseren Arbeitsplatz den Teilnehmerinnen vom Girls' Day zu zeigen. Das Arbeitsfeld ist vielseitig, und so war es auch der Tag.

So mussten zuerst die Fahrspuren für die Maisdüngung auf den Parzellen ausgesteckt werden. Dazu gehört auch das Einkalkulieren der Teilbreiten – gut, dass alle Mathematik als Lieblingsfach haben (siehe Bild 1). Bei den anschließenden Bestandeskontrollen lernten sie die unterschiedlichen Kulturarten in den verschiedenen Fruchtfolgen und Bodenbearbeitungssystemen kennen (siehe Bild 2). Erosionsschutz, ressourcenschonende Bewirtschaftung und reduzierte Bodenbearbeitung wurden ausgiebig diskutiert. Das Highlight am Vormittag war einmal mehr das Schlepper fahren. Dass dieser allein die Spur findet und hält, sorgte für große Begeisterung.

Der Nachmittag galt den Insekten. Die Frage „Welche sind für die Kulturen gefährlich, und wie können wir die Pflanzen schützen?“ war dabei genauso wichtig wie die Möglichkeiten, die Insekten zu fördern. Dafür wurde ein kleines Insektenhotel gebaut (siehe Bild 3). Ausgestattet mit selbst gesammelten Ästen und Blättern sowie Holzwolle und Bambusstäben entstand bei jeder Teilnehmerin ein individueller Unterschlupf. Natürlich wurden die Kanten abgeschliffen, damit die Flügel nicht beschädigt werden und die neue Behausung mit einem Vogelschutznetz ausgestattet.

Ein rundum gelungener Tag mit viel Abwechslung – genau wie unser Arbeitsplatz!