Zum Hauptinhalt springen

Agritechnica Asia weiter auf Wachstumskurs

Nach der Premiere im letzten Jahr konnte die Agritechnica Asia (vom 22. bis 24. August 2018 in Bangkok/Thailand) zusammen mit der parallel stattfindenden Horti Asia hohe Zuwachszahlen bei Ausstellern und Besuchern erzielen.

10.677 Fachbesucher und Konferenzteilnehmer aus 69 Ländern informierten sich an den drei Messetagen über internationale Trends, technologische Innovationen und regionale Anbau- und Vermarktungsstrategien. Das große Interesse an der internationalen Branchenplattform belegen nicht nur die steigende Internationalität und Qualität der Fachbesucher, sondern auch die starke Beteiligung internationaler Unternehmen sowie sieben Länderpavillons, die sich in Bangkok präsentierten.

„Die Marke Agritechnica ist weltweit führend, wenn es um aktuelle Entwicklungen, Neuheiten und Trends in der Landtechnik geht. Mit unserem Messe-Ableger Agritechnica Asia haben wir in nur zwei Jahren eine führende Plattform geschaffen, die sich ganz auf die Herausforderungen und Strategien der Agrarregionen Südostasiens fokussiert.

Aussteller und Besucher profitieren so von der internationalen fachlichen Kompetenz der Leitmesse, um auf den Standort angepasste Strategien zu entwickeln und den regionalen Ackerbau in globalisierten Märkten erfolgreich zu gestalten“, unterstreicht Peter Grothues, Vorsitzender des Aufsichtsrats der DLG International GmbH, die besondere Stellung der Agritechnica Asia.

Wachsendes Interesse an innovativen mechanisierten Anbaumethoden

Angesichts der zunehmenden Urbanisierung und dem damit verbundenen Rückgang der ländlichen Bevölkerung in vielen südostasiatischen Ländern lässt sich ein stark wachsendes Bedürfnis nach innovativen technologischen Lösungen in der Landwirtschaft feststellen.

Das hohe Interesse der Messebesucher an Traktoren, landwirtschaftlichen Maschinen und Zubehör ist ein Beleg für den wachsenden Grad an Mechanisierung in den landwirtschaftlichen Betrieben der Region, immer mit dem Ziel die Effizienz und Nachhaltigkeit in der Produktion zu steigern.

Die erfolgreiche Premiere des Ausstellungsbereichs Systems & Components Asia mit dem Fokus auf Komponenten und Ersatzteilen sowie der effizienten Wartung von Landmaschinen bestätigt diesen Trend.

Steigende Zahl von Fachbesuchern und Top-Einkäufern

Mit ihrem exklusiven Programm für Top-Entscheider (Hosted Buyers Program) zogen Agritechnica Asia und Horti Asia in diesem Jahr mehr als 300 führende Einkäufer aus 30 asiatisch-pazifischen Ländern an.

Die Top-Einkäufer zeigten sich mit dem Ergebnis der Messe zufrieden. „Ich komme zu dieser Messe, weil Thailand ein sehr wichtiges Ziel und Bangkok ein wichtiger Knotenpunkt für den gesamten ASEAN-Markt ist", betonte Sebastian Smija, Sales Manager Asia Pacific, Fliegl Agrartechnik GmbH, die führende Rolle als Branchenplattform Nummer eins in Südostasien.

„Wir treffen hier nicht nur Partner aus Thailand, sondern auch Kunden aus Vietnam, Kambodscha, den Philippinen, Indonesien und Malaysia. All diese Menschen kommen wegen seiner zentralen Lage nach Thailand. Deshalb ist die Agritechnica Asia die relevante internationale Messe in dieser Region."

Guided Tours für 1.000 thailändische Landwirte

Ein Highlight des Messeprogramms waren Guided Tours für mehr als 1.000 Landwirte und Vertreter landwirtschaftlicher Organisationen. Die Touren, die vom Thai Department of Agricultural Extension (DOAE) und der DLG organisiert wurden, boten den Landwirten die Möglichkeit, ausgewählte Aussteller zu treffen sowie vom Konferenzprogramm, den Workshops und Diskussionen mit internationalen Experten zu profitieren.

Auf der Agritechnica Asia feierte auch das neue internationale Veranstaltungsformat „DLG-Agrifuture“ mit einem Fachforum zu den Themen Drohnentechnik und Precision Farming im asiatisch-pazifischen Raum Premiere.