Zum Hauptinhalt springen

Dialogforum Verarbeitung: Runde Tische

1. Juni – 12. Juli 2022

Im Rahmen der Nationalen Strategie zur Reduzierung der Lebensmittelverschwendung

Die Runden Tische gehen in den dritten Durchgang

Im Rahmen des Dialogforums Verarbeitung lädt die DLG zum 3. Mal zu den Runden Tischen ein. Gemeinsam mit dem Projektpartner Thünen-Institut geben wir Einblicke in die Projektarbeit und stellen die ersten Ergebnisse der Umfrage zu Lebensmittelverlusten vor. Wir berichten über konkrete Reduzierungsmaßnahmen aus den Demonstrationsbetrieben und lassen diese selbst zu Wort kommen.

Über den aktuellen Stand der Nationalen Strategie zur Reduzierung der Lebensmittelverschwendung berichtet das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL).

Interessantes und branchenübergreifendes Fachprogramm

Bei jedem Termin gibt es zudem einen fachlichen Exkurs im Themenfeld Lebensmittel und Nachhaltigkeit. In den anschließenden Diskussionsrunden können die Teilnehmenden Fragen stellen, diskutieren und sich vernetzen. Die Treffen enden jeweils mit einem Blick in die Zukunft: Wo steht das Thema Lebensmittelverschwendung in fünf Jahren?

Online-Konferenz

Die Veranstaltungen finden jeweils von 10:00 bis 12:30 Uhr auf der Onlineplattform DLG-Conference (BigBlueButton) statt. Den Teilnehmenden der Runden Tische steht es frei, bei jedem der fünf Termine dabei zu sein – wir bieten ein Branchen- und Themen-übergreifendes Forum an!

Termine und fachliche Exkurse im Überblick

Impulsvortrag: „Zwischen Betriebswirtschaft und Ethik: Wie eine Biobäckerei mit dem Thema Lebensmittelreste umgeht.“ Volker Schmidt-Sköries (biokaiser GmbH, Mainz-Kastel) berichtet über kreative Wege, mit denen Brotreste doch noch in den menschlichen Verzehr gelangen – und wie man die Sache mit den vollen Regalen bis zum Ladenschluss besser in den Griff bekommen kann.

Hier anmelden

Impulsvortrag „Check Food Waste – systematische Erfassung von Lebensmittelverlusten als Grundlage für die Erschließung weiterer Reduktionspotenziale“: Dr. Sabine Eichner, Deutsches Tiefkühlinstitut e.V. (dti), und Robin Frank, Zentrum für nachhaltige Unternehmensführung (ZNU), stellen ihr Management-Tool zur Vermeidung von Lebensmittelverlusten vor.

Hier anmelden

Impulsvortrag: „Flexibilisierung von Kühlhäusern zur Emissionseinsparung der gesamten Kühlkette – auch ein Beitrag gegen Lebensmittelverluste?“ Martin Stöckl (TH Ingolstadt)  zeigt auf, warum und wie technisch, ökonomisch und ökologisch sinnvolle Systemlösungen auch einen Beitrag zur Vermeidung von Lebensmittelverlusten leisten können. Interessant für alle Branchen mit gekühlten Lebensmitteln!

Hier anmelden

Impulsvortrag „Lebensmittelrechtlicher Rahmen zum Thema Food Waste“: Als ausgewiesener Experte beleuchtet Dr. Detlef Horn (Fachtierarzt für Lebensmittelkunde) die Feinheiten von MHD und Verbrauchsdatum, Lebensmittelspenden und Regelungen zur Verwendung von Rework in den Leitsätzen. Nicht nur für die Fleischverarbeitung interessant!

Hier anmelden

Impulsvortrag: „Lieferketten-Verantwortung/We-Care-Standard und Vermeidung von Lebensmittelverlusten – (wie) passt das zusammen?“ Jonas Theile (Alnatura) berichtet aus der Sicht eines we-care-zertifizierten Unternehmens, wie man beides unter einen Hut bekommt. Relevant für alle Branchen!

Hier anmelden

Programm

ZeitInhalt
10:00 Uhr  Begrüßung & Start
10:10 Uhr

Stand und Weiterentwicklung der Nationalen Strategie zur Reduzierung der Lebensmittelverschwendung
Susanne Kaus, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL), Referat 216 (Nachhaltige Ernährung, Reduzierung von Lebensmittelverschwendung)

10:15 Uhr

Berichte aus dem Projekt

  • Einführung
  • Ergebnisse der Umfrage zu Lebensmittelverlusten in der Verarbeitung
  • Demonstrationsbetriebe und Reduzierungsmaßnahmen: Überblick und Interview mit Demonstrationsbetrieben
  • Fragen aus dem Plenum
 
11:25 UhrPause
11:35 Uhr

Fachlicher Exkurs

1. Juni 2022 Back- und Teigwaren
(der Fachliche Exkurs wird an diesem Tag vorgezogen auf 10:15 Uhr)
Zwischen Betriebswirtschaft und Ethik - Wie eine Biobäckerei mit Lebensmittelresten umgeht.

28. Juni 2022 Tiefkühlkost, Feinkost, Fisch, Süßwaren u.a.
Check Food Waste – systematische Erfassung von Lebensmittelverlusten als Grundlage für die Erschließung weiterer Reduktionspotenziale

30. Juni 2022 Molkerei
Flexibilisierung von Kühlhäusern zur Emissionseinsparung der gesamten Kühlkette – auch ein Beitrag gegen Lebensmittelverluste?

6. Juli 2022 Fleischverarbeitung
Lebensmittelrechtlicher Rahmen zum Thema Food Waste

12. Juli 2022 Obst- und Gemüseverarbeitung und Getränke
Lieferketten-Verantwortung/We-Care-Standard und Vermeidung von Lebensmittelverlusten – (wie) passt das zusammen?

Weitere Informationen und Referent:innen: Siehe „Termine und fachliche Exkurse im Überblick
12:10 UhrBlick in die Zukunft: Wo steht das Thema Lebensmittelverschwendung in 5 Jahren?
12:25 UhrSchlusswort & Zusammenfassung
12:30 UhrEnde der Veranstaltung

Online-Konferenz

Den Link zum digitalen Konferenzraum erhalten Sie mit der automatischen Anmeldebestätigung. Weitere Vorabinformationen zu der Veranstaltung erhalten Sie ca. eine Woche vor der Veranstaltung. Bitte überprüfen Sie vorab, ob die Plattform „BigBlueButton“ auf Ihrem Endgerät zugelassen ist. (Siehe unten: Bereit für eine Online-Konferenz?)

Datum und Uhrzeit

1. Juni – 12. Juli 2022, 10:00 – 12:30 Uhr

Teilnahme

Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung bei mehreren Terminen ist möglich.

Anmeldeschluss

Jeweils einen Tag vor der Veranstaltung.

Zielgruppe

Die Veranstaltungsreihe richtet sich an alle bisherigen Teilnehmenden der Runden Tische. Weitere Interessenten aus der Lebensmittelverarbeitung, Fachverbänden, Start-ups sowie Forschung, Lehre und Beratung sind herzlich willkommen!

Bereit für eine Online-Konferenz?

Gibt es Beschränkungen?

Checken Sie vorab, ob die Firewall Ihres Unternehmens unsere Plattform BigBlueButton unterstützt.

Welchen Browser nutze ich?

Unterstütze Browser sind Google Chrome, Safari, Mozilla Firefox.

Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen, kopieren Sie den bereitgestellten Link aus der Vorabmail und setzten diesen in einen der oben genannten Browser ein.

Achtung: Wenn Sie nur auf den bereitgestellten Link klicken, wählt der Computer automatisch den Standard-Browser aus. Dieser ist oft der Internetexplorer, welcher nicht unterstützt wird!

Wie wähle ich mich ein?

Die Einwahl in vier Schritten:

  1. Freischalten: Folgen Sie dem bereitgestellten Link und geben Sie Ihren Namen auf der Plattform ein. Bestätigen Sie die Eingabe. Nun erscheint ein Hinweis, dass Sie registriert sind und der Link zum digitalen Seminarraum ist freigeschaltet.
  2. Digitalen Seminarraum betreten und ggf. Häkchen setzen, dass Sie einer Aufnahme zustimmen.
  3. Mikrofon aktivieren: Wie möchten Sie der Konferenz beitreten? Bitte wählen Sie „mit Mikrofon aus“. Sie sind standardmäßig stumm geschaltet, können sich so bei Diskussion beteiligen. Alternativ können Sie sich auch via Telefon zuschalten, falls Sie keinen Ton über Ihr Endgerät hören können.
  4. Echotest: Dies ist ein persönlicher Echotest. Sprechen Sie ein paar Worte. Hören Sie sich selbst? Klicken Sie „Ja“ oder „Nein“ an, je nachdem, ob Sie sich hören können. Hier gibt es kein Richtig und Falsch, da hier nur das Echo getestet wird. Wenn Sie „Nein“ anklicken können die Audioeinstellungen anpassen.

Danach werden Sie in den digitalen Seminarraum geleitet. Hier können Sie warten, bis die Veranstaltung startet.

Wie verlasse ich die Konferenz?

Einfach den Tab schließen. Wenn Sie dann den Raum wieder betreten wollen, einfach dem Link aus der Erinnerungsmail folgen und den Raum wieder betreten.

Was muss ich sonst noch beachten?

  • Link ist personalisiert und kann somit nicht an Dritte weitergegeben werden.
  • Es empfiehlt sich eine Einwahl ca. 10 Minuten vor der Online-Konferenz.
  • Hilfreich sind Kopfhörer, um die Tonqualität zu verbessern.
  • Als Teilnehmende ist Ihr Mikrofon und Videobild standardmäßig ausgeschaltet.
  • Wenn Sie am Chat aktiv teilnehmen wollen, sind mobile Endgeräte zu meiden (Tablet oder Smartphone)

Kontakt bei Fragen?

Rufen Sie uns gerne für den technischen Support an (z.B. Hilfe bei der Einwahl) an. Wir sind unter +49 69 24788-333 und FachzentrumLM@DLG.org zu erreichen.

Kontakte und weitere Informationen:

Primärproduktion:  Christina Vogel difo-pp@dlg.org Tel.: 069 24788 333
Verarbeitung: Rainer Schramm difo-v@dlg.org Tel.: 069 24788 333
Thünen Institut:  Dr. Thomas Schmidt thomas.schmidt@thuenen.deTel.: 0531 596 5314

Infoseiten BMEL

Zu gut für die Tonne!   BMEL - Lebensmittelverschwendung

 

Kontakt

DLG-Fachzentrum Lebensmittel • Alexandra Brandauer • Tel.: +49 (0) 69 24 788-333  FachzentrumLM@DLG.org