Zum Hauptinhalt springen

DLG-Forum Innovation: Lebensmittelproduktion 4.0 – Hygienic Design

Online-Konferenz 15. September 2020

Hygiene ist das A und O
Die Einhaltung von höchsten Hygienestandards ist nicht erst seit Corona ein wichtiges Ziel in der Lebensmittelindustrie. Lebensmittelsicherheit ist ein hartes Stück Arbeit, die in Unternehmen laufend sicherzustellen ist. Denn Hygiene kommt nicht von alleine!

Industrie 4.0 gleich Reinigung 4.0
Besonders an den Maschinen- und Anlagenbau werden hohe Anforderungen adressiert. So müssen technische Einrichtungen, die direkt mit dem Lebensmittel in Kontakt kommen, besonders leicht und effizient zu reinigen sowie zu desinfizieren sein. Darüber hinaus können auch Reinigungsvorgänge selbst einer Optimierung unterzogen werden. Routineaufgaben können Roboter gut übernehmen. Das spart Zeit und Kosten.

Neue Wege: Online-Konferenz
Das DLG-Forum digital, gemeinsam veranstaltet mit der Deutschen Messe Technology Academy, möchte innovative Lösungsmöglichkeiten für die Herausforderung der Praxis anbieten. In der dritten Veranstaltung widmet sich die Online-Fortbildung handfesten Industrie 4.0 Themen: „Hygienic Design“ und Roboterreinigung. Die derzeitigen Entwicklungen machen den Einsatz von Robotern immer einfacher. Und Fortbildung umso notwendiger.

Das Programm

16:00 – 16:05

Begrüßung und Einführung

Carola K. Herbst
Fachzentrum Lebensmittel,
DLG e.V., Frankfurt a. M.

16:05 – 16:25

Hygienic Robots in der Lebensmittelanwendung

Maximilian Koch
STÄUBLI TEC-SYSTEMS GMBH ROBOTICS,
Bayreuth

 

16:25 – 16:45

Reinigung 4.0 – Robotik ermöglicht adaptive Tankreinigung

Max Hesse
Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung IVV,
Dresden

Eine effiziente Reinigung spielt bei zunehmender Produktvielfalt eine immer größere Rolle. Die Anzahl der Reinigungsvorgänge nimmt zu und die Variation der spezifischen Anforderungen je Produktgruppe an den Reinigungsprozess erhöht sich. In der Folge müssen die Reinigungszeit und der Reinigungsmittelverbrauch gesenkt werden. Dem entgegen steht immer die Prozesssicherheit und das Risiko von Restkontaminationen bei unzureichender Reinigung, wodurch die meisten Reinigungsprozesse am Worst-Case-Szenario ausgelegt und völlig überdimensioniert sind.

Zu diesem Zweck forscht das Fraunhofer IVV in Dresden an diversen Technologien im Kontext Reinigung 4.0, um letztlich eine adaptive bzw. bedarfsgerechte Reinigung bei gleichzeitig hoher Prozesssicherheit zu erreichen. Notwendig dafür sind verschiedene neuartige Werkzeuge, welche durch den Stand der Technik bislang unzureichend abgedeckt wurden:

  • Inline-Sensorik: Erfassung des Ist-Verschmutzungszustandes als Grundlage für bedarfsgerechte Prozessführung
  • Intelligente robotergestützte Reinigungsgeräte: Umsetzung individueller Reinigungsbahnen in Abhängigkeit des Verschmutzungszustandes und der Maschinengeometrie
  • Intelligente Prozesssteuerung: KI-basierte Prozessoptimierung
  • Reinigungssimulation: innovative Simulationstools zur schnellen und effizienten Auslegung von Spritzreinigungssystemen.

Im Vortrag sollen diese Technologien anhand der Anwendung der adaptiven Tankreinigung aufgezeigt und als Gesamtkonzept erläutert werden.

16:45 – 17:00

Diskussion und Fragerunde

17:00

Ende der Veranstaltung

Alle Teilnehmenden erhalten im Nachgang umfangreiche Tagungsunterlagen sowie die von den Referenten freigegebenen Präsentationen.

Tagungsunterlagen

Exklusiv für DLG-Mitglieder und Tagungsteilnehmer

Benutzeranmeldung

Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein (Für DLG-Mitglieder: Mitgliedsnummer/Postleitzahl)

Anmelden

Weitere Tagungsunterlagen

Sie haben Interesse an weiteren Tagungsunterlagen? Mit einer DLG-Mitgliedschaft erhalten Sie exklusiven Zugriff auf die Präsentationen und Abstracts der DLG-Fachveranstaltungen. 

Werden Sie Teil des DLG-Netzwerkes!

Weitere Informationen

Weitere Informationen zur Industrie 4.0 finden Sie in den zahlreichen DLG-Expertenwissen sowie in den aktuellen Trendmonitoren, die im zweijährigen Turnus im Auftrag der DLG erscheinen. Themen sind neben der Digitalisierung und Robotik auch die Instrumentelle Sensorik.

Weiterbildung

Die DLG-Akademie hat das berufsbegleitende, innovative Managementprogramm Industrie 4.0 für die Lebensmittelbranche entwickelt. Den Teilnehmern wird ein interaktiver Zugang zu Data Mining, Predictive Maintenance, Predictive Quality und Prozessoptimierung ermöglicht.

Jedes Jahr im Dezember beleuchtet die DLG in der neuen Veranstaltungsreihe „DLG-Food Industry“ die Digitale Transformation der Supply Chain sowie das Potential disruptiver Geschäftsmodelle, agiler Wertschöpfungsketten und smarter Fabriken.

Hier geht’s zur Veranstaltungsübersicht.

Kontakt

DLG-Fachzentrum Lebensmittel • Alexandra Brandauer • Tel.: +49 (0) 69 24 788-333  FachzentrumLM@DLG.org