Zum Hauptinhalt springen

Typgenehmigung und Homologation

Aktuelle Anforderungen für die Landtechnik

Verschoben auf Frühjahr 2021

Für Kraftfahrzeuge gleich welcher Art, Anhänger und Fahrzeugteile müssen Sicherheit und Konformität zu den Straßenverkehrsvorschriften des jeweiligen Einsatzlandes nachgewiesen werden. Seit Inkrafttreten der Verordnung (EU) 167/2013 (sog. „Mother Regulation“) Anfang 2018 sind für Landmaschinen neue Vorschriften für das Genehmigungsverfahren und Typprüfungen wirksam geworden.

Neben Traktoren gelten jetzt auch für alle Arten von Anhängern – und damit für viele nachlaufende Landmaschinen – grundlegend andere Zulassungsverfahren. Da durch die Vorschriften jetzt auch verkehrs- und arbeitssicherheitsrechtliche sowie umweltrelevante Vorschriften in der Konstruktion von Traktoren und Maschinen Berücksichtigung finden, müssen teilweise ganze Konstruktionen von Grund auf neu erarbeitet werden.

Im Rahmen des DLG-Tech Day beantworten Experten Fragen zu aktuellen Entwicklungen bei der Typgenehmigung und Homologation landwirtschaftlicher Fahrzeuge:

  • Wie gehen Hersteller aus anderen Branchen an Typgenehmigung und Homologation heran?
  • Wohin gehen die Entwicklungen bei Emissionen?
  • Welche Probleme kommen von Anhängerbremsanlagen bis hin zu Anforderungen der Funktionalen Sicherheit und Cyber-Security bei heutzutage vollvernetzten Landmaschinen auf Hersteller zu?

Aus der Zusammenarbeit des DLG-Testzentrums mit dem KBA wird darüber informiert, wie man durch die elektronische Übermittlung zulassungsrelevanter Daten an das KBA Zeit bei der Typgenehmigung sparen kann.

Natürlich kommen auch praktische Einblicke in die Prüfarbeit des DLG-Testzentrums zu den oben genannten Punkten nicht zu kurz.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Kontakt

DLG-Fachzentrum Landwirtschaft  • Dr. Alexander von Chappuis • Tel.: + 49 (0)69/24788-313  A.Chappuis@DLG.org