DLG e.V. - Bundesmelkwettbewerb

DLG-Bundeswettbewerb Melken

Der 36. Bundeswettbewerb Melken, der vom 19. bis 23. April 2020 geplant war, wird voraussichtlich auf den 18. bis 22. April 2021 verschoben.

Die DLG e.V., der Veranstaltungspartner, die Lehr- und Versuchsanstalt für Viehhaltung Hofgut Neumühle und das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) nehmen die Entwicklung rund um das Corona-Virus (Covid-19) sehr ernst. In enger Abstimmung mit den zuständigen Gesundheitsbehörden und dem BMEL und nach eingehender Prüfung wurde die Entscheidung getroffen, die Durchführung des Bundeswettbewerbes Melken 2020, der vom 19. bis 23. April 2020 geplant war, um ca. ein Jahr, d.h. voraussichtlich auf den 18. bis 22. April 2021 zu verschieben.

Wettkampfstätten Bundeswettbewerb Melken

Melkstand LVA Hofgut Neumühle

Stallansicht LVA Hofgut Neumühle

Melkzeug Betrieb Veit Mohr in Callbach

Melkstand landwirtschaftlicher Betrieb Veit Mohr in Callbach

Wettbewerbsdisziplinen

Der DLG-Bundeswettbewerb Melken umfasst drei Wettbewerbsdisziplinen:

  1. Praktische Melkarbeit in Anwendung unterschiedlicher Melksysteme
  2. Test auf Eutergesundheit (Milchzelltest)
  3. Schriftliche Prüfung

Der Bereich praktische Melkarbeit wird unter Beachtung zeitgemäßer Melksysteme in zwei Wettbewerbskategorien  ausgetragen. Die Fachkommission hat sich für den Bundeswettwerb 2020 für folgende Melksysteme entschieden:

    • LVA Hofgut Neumühle:
      GEA, 1x8 FGM/1x10 SbS
    • Veit Mohr in Callbach:
      Karussell Außenmelker DeLaval 40

    Kontakt

    DLG-Fachzentrum Landwirtschaft • Anna Karer • Tel.: + 49 (0) 69/24 788-328 A.Karer(at)DLG.org