Zum Hauptinhalt springen

DLG-Ausschuss für Futter- und Substratkonservierung

Der DLG-Ausschuss für Futter- und Substratkonservierung besteht aus Wissenschaftlern, Futterkonservierungsberatern und Milchviehhaltern. Er befasst sich mit aktuellen Anforderungen und Entwicklungen der Praxis.

Ziele und Interessenschwerpunkte

  • Beiträge zur Verbesserung der Grobfutterkonservierung
  • Know-how-Transfer von der Wissenschaft in die Praxis und umgekehrt

Aktivitäten und Aufgabengebiete des Ausschusses

  • Eine öffentliche Tagung sowie eine interne Sitzung mit Fachexkursion pro Jahr
  • Arbeitsgruppen
  • Hinweise auf Schwachstellen und Fehlentwicklungen
  • Empfehlungen zur Futterkonservierung für die Praxis
  • Qualitätsstrategien für Grobfutter und Qualitätsbewertung
  • Fachliches Hintergrundgremium für das DLG-Gütezeichen Siliermittel

Aktuelle Themen

  • Beurteilung der Gärqualität - Neubewertung des DLG-Bewertungs-Schlüssels
  • Siliermanagement - Empfehlungen zur Qualitätskontrolle sowie für Hygienemaßnahmen am Silo
  • Siliermitteleinsatz - Maßnahmen zu futter- und verfahrensspezifischen Optimierung der Siliermittelanwendung
  • Futterkonservierung und Nachhaltigkeit - Impulse für eine Wiederbelebung der Futterkonservierungsforschung

Vertretene Bereiche

  • Landwirtschaft
  • Wissenschaft
  • Beratung
  • Industrie

Publikationen

Hier finden Sie eine Auswahl der aktuellen DLG-Merkblätter zum Thema Futter- und Substratkonservierung, die Sie auch kostenlos im Adobe-Acrobat-Format (PDF) herunterladen können. Diese Fachinformationen werden durch unsere Fachgremien erarbeitet.

Mengenmäßige Erfassung des wirtschaftseigenen Futters

DLG-Merkblatt 416

Im Grünland- und Futterbaubetrieb ist das Ziel, möglichst viel hochwertiges wirtschaftseigenes Futter kostengünstig zu erzeugen und durch die auf dem Betrieb gehaltenen Nutztiere bestmöglich zu verwerten oder gegebenenfalls an andere Betriebe zu verkaufen. Betriebsleiter, die dies anstreben, sollten ihre Ernteerträge von den Aufwüchsen sowie die verschiedenen Verlustquellen und Verlustgrößen auf dem langen Weg vom Feld über das Silo in den Trog und letzten Endes in das Maul der Kuh kennen.

Weiteres DLG-Merkblatt

Kontakt

Geschäftsführung

Dr. Detlef Kampf
DLG e.V.
Fachzentrum Landwirtschaft
Eschborner Landstraße 122
60489 Frankfurt am Main
Tel.: + 49 (0) 69/24 788-320
Fax: + 49 (0) 69/24 788-114

D.Kampf@DLG.org

Vorsitzender

Ing. Reinhard Resch
Höhere Bundeslehr- und Forschungsanstalt Raumberg-Gumpenstein (HBLFA)
Institut für Pflanzenbau und Kulturlandschaft, Referat Futterkonservierung
Raumberg 38
8952 Irdning

Stellv. Vorsitzender

Dr. Johannes Thaysen
Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein
Grüner Kamp 15-17
24768 Rendsburg