DLG e.V. - Ausschuss für Wirtschaftsberatung

Publikationen

Die Praxis zeigt, dass gerade in der Landwirtschaft eine Sanierung dann sehr aussichtsreich ist, wenn sie rechtzeitig und konsequent angegangen wird. Das Motto für den Unternehmer muss also lauten: „Nicht den Kopf in den Sand stecken und vor den Problemen weglaufen, sondern die Sanierung mit guter fachlicher Unterstützung angehen.“ Es lohnt sich!

Im Wirtschaftsleben gibt es kaum einen Bereich, der so sehr vom „Megatrend Digitalisierung“ betroffen ist wie die Verwendung und Verwaltung von Schriftstücken. Aufgabe dieses DLG-Merkblatts ist die Beschreibung des digitalen Dokumentenmanagements und von Lösungen, die die im land­wirt­schaft­lichen Bereich tätigen Softwarehäuser dazu anbieten. 

Die Praxis zeigt, dass bei den Unternehmern und Beratern oft nicht bekannt ist, welche Auswertungen die Zahlen, Kennzahlen und Werte enthalten, die als Entscheidungsgrundlagen genutzt werden können. Weiterhin fehlt die Kenntnis, welche Auswertungen in den einzelnen Buchführungssystemen zur Verfügung stehen. Um diese Informationslücke zu schließen, hat der DLG-Ausschuss für Wirtschaftsberatung und Rechnungswesen alle wesentlichen Aspekte zum Thema zusammengetragen.

DLG Ausschuss für Wirtschaftsberatung und Rechnungswesen

Der Ausschuss für Wirtschaftsberatung und Rechnungswesen der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft setzt sich aus Beratern, Landwirten und Wissenschaftlern zusammen. Die Mitglieder des Ausschuss entwickeln und verbessern Instrumente für die Betriebsanalyse (Betriebszweigabrechnung, Jahresabschlussanalyse, Controlling). Ein Schwerpunkt der Arbeit ist die Entwicklung von Standards und Leitfäden, die die Wirtschaftlichkeitsanalyse landwirtschaftlicher Betriebe unterstützen.   

Ziele und Arbeitsschwerpunkte

Der Ausschuss für Wirtschaftsberatung und Rechnungswesen sieht sich als ein Gremium zur Aufbereitung, intensiven Diskussion und schließlich Standardisierung der in der Praxis häufig sehr vielfältigen Begrifflichkeiten und Kalkulationsmethoden für die Wirtschaftlichkeitskontrolle in landwirtschaftlichen Unternehmen.

Der Arbeitsschwerpunkt liegt im Bereich des landwirtschaftlichen Rechnungswesens und der Wirtschaftlichkeitskontrolle landwirtschaftlicher Unternehmen. Ziel der Ausschussarbeit ist es,

  • Leitfäden und Handlungsempfehlungen für die Wirtschaftlichkeitsanalyse zu erarbeiten und
  • mit den Handlungsempfehlungen Methoden der Wirtschaftlichkeitsanalyse bundesweit zu vereinheitlichen. Die Vereinheitlichung der Methoden steigert den Wert betriebswirtschaftlicher Aussagen als Führungsinstrument für landwirtschaftliche Betriebe aufgrund einer breiten Vergleichbarkeit von Betrieben und Regionen.

Diese Aufgaben haben angesichts der in den letzen Jahren deutlich zunehmenden Unterschiede in Organisations- und Rechtsformen einen wesentlich größeren Stellenwert bekommen.
 

Aktivitäten und Aufgabengebiete des Ausschusses

  • Regelmäßige Ausschusssitzungen zu Themen der Wirtschaftsberatung und des Rechnungswesens
  • Erstellung von Publikationen zum genannten Themenkrei

Aktuelle Arbeitsschwerpunkte

  • Investitionsrechnungen in der Landwirtschaft
  • Anwendung der Vollkostenrechnung in der landwirtschaftlichen Praxis
  • „Agrarunternehmen in der Krise – Sanierungsstrategien“ als Impulsforum auf der Wintertagung 2019 am 20.02.2019 um 15:30 Uhr. Das gleichnamige Merkblatt wird im Rahmen der Veranstaltung veröffentlicht werden.

    Kontakt

    Vorsitzender
    Karl Heinz Mann
    Ländliche Betriebsgründungs- u.
    Beratungsgesellschaft mbH
    Knochenmühle 3
    37075 Göttingen

    Stellvertretender Vorsitzender
    Dr. Hermann Spils ad Wilken, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater, Dr. Lange  Brodersen Dr. Spils ad Wilken, Uelzen

    Geschäftsführung
    Svea Sievers
    DLG e.V.
    Fachzentrum Landwirtschaft Eschborner Landstraße 122
    60489 Frankfurt am Main
    Tel.: + 49 (0) 69/24 788-324
    Fax: + 49 (0) 69/24 788-114

    S.Sievers(at)dlg.org