Zum Hauptinhalt springen

AFI-Grafik des Monats

Grafik des Monats (September 2020)

Digitale Tools in der Milchviehhaltung gefragt

Die Digitalisierung in der Landwirtschaft ist und bleibt ein zentrales Innovationsfeld, auch wenn manche Entwicklungen noch nicht in der Praxis überzeugen konnten. Die aktuelle Grafik des Monats von DLG-Agrifuture Insights zeigt, welche Anwendungsfelder für digitale Tools in Deutschland und wichtigen Nachbarländern im Fokus der Milchviehhalter stehen

Die Befragung zeigt, dass die in Deutschland befragten Milchviehhalter wichtige Anwendungsfelder digitaler Anwendungen insbesondere bei der Wirtschaftlichkeitsanalyse und bei der Betriebsmitteleffizienz sehen. Die Vernetzung von Maschinen zur besseren Steuerung der Technik ist hier mit 38 % der Nennungen ein besonders wichtiges Anwendungsfeld.

In den Niederlanden steht ebenfalls die Wirtschaftlichkeitsanalyse im Fokus, aber auch Farm-Managementsysteme zur Entscheidungsunterstützung werden im Milchviehbetrieb immer wichtiger. 

Milcherzeuger in Polen haben insbesondere Interesse an Webportalen für Vermarktung und Betriebsmitteleinkauf. 

Anders die Milcherzeuger in Frankreich: Neben der Wirtschaftlichkeitsanalyse steht auch die Rückverfolgbarkeit in der Wertschöpfungskette im Mittelpunkt des Interesses.

DLG-Agrifuture Insights

DLG-Agrifuture Insights ist die DLG-Wissensmarke und -plattform für internationale Trendanalysen im Agrarsektor. Sie untersucht das Geschäftsumfeld in Landwirtschaft und Agribusiness durch ein globales Panel von 2.000 führenden Landwirten in 13 Ländern. Monatlich veröffentlicht DLG-Agrifuture Insights eine „Grafik des Monats“ aus dem umfangreichen Angebot von Entwicklungstrends der internationalen Agrarmärkte.
Die „Grafik des Monats" ist bei Quellennennung „DLG-Agrifuture Insights“ frei zur Veröffentlichung.

Interessenten erhalten weitere Informationen zu DLG-Agrifuture Insights bei der DLG. Ansprechpartner ist Dr. Achim Schaffner, Fachgebietsleiter Ökonomie, Tel.: 069/24788-321 oder E-Mail: afi@dlg.org.

Informationen sind auch unter www.DLG.org/afi verfügbar.