Zum Hauptinhalt springen

John Deere Bremsscheibe AL171954 für Traktoren

DLG-ANERKANNT: "Verbrauchsverhalten auf dem Rollenprüfstand"

Download Druckversion

Das Prüfzeichen

Ein Prüfzeichen „DLG-ANERKANNT in Einzelkriterien“ wird für landtechnische Produkte verliehen, die eine umfangsreduzierte Gebrauchswertprüfung der DLG nach unabhängigen und anerkannten Bewertungskriterien erfolgreich absolviert haben. Die Prüfung dient zur Herausstellung besonderer Innovationen und Schlüsselkriterien des Prüfgegenstands. Der Test kann Kriterien aus dem DLG-Prüfrahmen für Gesamtprüfungen enthalten oder sich auf andere wertbestimmende Merkmale und Eigenschaften des Prüfgegenstandes fokussieren. Die Mindestanforderungen, die Prüf­bedingungen und -verfahren sowie die Bewertungsgrundlagen der Prüfungsergebnisse werden in Abstimmung mit einer DLG-Expertengruppe festgelegt. Sie entsprechen den anerkannten Regeln der Technik sowie den wissenschaft­lichen und landwirtschaftlichen Erkenntnissen und Erfordernissen. Die erfolgreiche Prüfung schließt mit der Veröffent­lichung eines Prüfberichtes sowie der Vergabe des Prüfzeichens ab, das fünf Jahre ab dem Vergabedatum gültig ist.

Die DLG-Prüfung zum Einsparpotential durch Bremsscheiben umfasst verschiedene Testfahrten auf dem Rollenprüfstand. Durch steigende Kraftstoffpreise und voranschreitende Umweltprobleme gewinnen vermeidbare Verluste und Einsparmöglichkeiten beim Kraftstoffverbrauch zunehmend an Bedeutung. Hierzu hat die DLG ein Vergleichsverfahren angewendet, mit dem es möglich ist, den Einfluss unterschiedlicher Brems­scheiben auf den Kraftstoffverbrauch zu untersuchen. Somit werden Effizienzsteigerungen durch verschiedene Bremsscheiben zu speziellen Transportbedingungen aufgezeigt. Zum Test angetreten ist die Serienbremsscheibe John Deere AL171954, montiert an einem John Deere 6140M AutoPowr™. Zum Vergleich wurde im Anschluss eine Bremsscheibe eines Herstellers aus dem Drittanbietersegment verbaut und die Testfahrten wiederholt. Insgesamt wurden mehrere simulierte Bergfahrten mit Volllast und Fahrten in der Ebene mit niedriger Last bei maximaler Geschwindigkeit durchgeführt und dabei Verbrauchswerte, Geschwindigkeit und Zugkraft aufgezeichnet.

Andere Kriterien wurden nicht überprüft. 

Beurteilung – kurz gefasst

Tabelle 1: Andere Kriterien wurden nicht überprüft.

Prüfbereich Bewertung
Spezifischer Kraftstoffverbrauch  
Spezifischer Kraftstoffverbrauch
Spezifischer Kraftstoffverbrauch

*    Bewertungsbereich: Anforderung erfüllt (✔) / Anforderung nicht erfüllt (x)

Das Produkt

Bremsscheibe AL171954

Die Methode

Die Grundlage der Prüfung bildet der DLG-Prüf­rahmen „PowerMix“. Im Rahmen eines Vergleichstest wurden 2 Bremsscheiben nach­einander getestet, wobei die Bremsscheibe AL171954 an einem JD 6140M AutoPowr™ zuerst auf dem Rollenprüfstand überprüft wurde. Dabei wurde mit dem Traktor der Transporttest im Rahmen des DLG-„PowerMix“ absolviert. 

Die Gesamtstrecke des Trans­porttests besteht aus zwei unterschiedlichen Streckenabschnitten. Eine mit hohem Zugkraftbedarf (Bergfahrt) und eine mit relativ niedrigem Zugkraftbedarf (Ebene). Die Höhenprofile der tatsächl­ichen Strecken wurden im Prüfprogramm hinterlegt und können so auf dem Rollenprüfstand originalgetreu nachgefahren werden. Die zu ziehende Anhängerlast betrug 20,5 t.

Die Bergfahrt enthält sechs Teilstrecken und wird mit maximaler Leistung gefahren. Die Motor­drehzahl wird nach Möglichkeit so eingestellt, dass die Testmaschine die Möglichkeit hat, die Drehzahl abzusenken, aber nach oben nicht wesentlich über die Motordrehzahl der maximalen Leistung hinaus dreht. Die Mess­ergebnisse werden durchgängig protokolliert und die Ergebnisse der sechs Teilfahrten für die Auswertung genutzt. Die Fahrt wird dreimal durchgeführt, wobei nur die Daten der letzten beiden Messungen zur Auswertung herangezogen werden. Die erste Fahrt dient zur Konditionierung.

Die Strecke der Ebene besitzt eine Steigung von ca. 1 % und wird mit einer Geschwindigkeit von 40 km/h gefahren. Das Ergebnis steht für eine Transportfahrt auf einer ebenen Strecke mit einem leichtzügigen Anhänger. Auch hier wird die Testfahrt dreimal wiederholt, wobei nur die Daten der letzten beiden Messungen ausgewertet werden.

Aufgezeichnet werden Motor­drehzahl, Kraftstoffverbrauch, AdBlue-Verbrauch, Geschwindigkeit und die benötigte Zeit. Im Anschluss wurden die Serienbremsscheiben von einer Fachwerkstatt mit den Bremsscheiben aus dem Drittanbietersegment ausgetauscht und die Messungen unter den gleichen Rahmenbe­dingungen wiederholt, die Mess­ergebnisse ausgewertet und ver­glichen. 

Die Testergebnisse im Detail

Die Fahrten auf dem Rollenprüfstand haben ins­gesamt, sowohl für die Serienbremsscheibe, wie auch für die Bremsscheibe aus dem Drittanbietersegment, annährend die gleiche Zeit benötigt. Der durchschnittliche spezifische Kraftstoffverbrauch für die John Deere AL171954 und die Referenzbremsscheibe während des gesamten Transporttests sind in Tabelle 1 gegenübergestellt. Aus den Daten ergeben sich zusätzlich die in den Bildern 3 und 4 dargestellten Vergleichsergebnisse.

Tabelle 1: Spezifischer Kraftstoffverbrauch
 

 John Deere AL171954Bremsscheibe Drittanbieter
Gesamt [g/kWh]388394

 

Fazit

Mit der getesteten Bremsscheibe John Deere AL171954 konnte ein günstigeres Verbrauchsverhalten während des Transporttests, als mit der zum Vergleich verbauten Bremsscheiben des Herstellers aus dem Dritt­anbietersegment gemessen werden. Die Werte des spezifischen Kraftstoffverbrauchs lagen beim Traktor mit den Serienbremsscheiben im Mittel über den gesamten Test ca. 1,5 % niedriger als mit der Bremsscheibe des Drittanbieters. Die Bremsscheibe AL171954 überzeugt während der Bergfahrt, aber in besonderes starkem Ausmaß während der Ebenenfahrt, durch den niedrigeren spezifischen Kraftstoffverbrauch. Der positive Einfluss der AL171954 auf den Verbrauch zeigt sich besonders bei niedriger Zugkraft und höherer Geschwindigkeit. Gerade bei höheren Drehzahlen an der Bremsscheibe sind die Einsparmöglichkeiten deutlich zu erkennen. Während bei den Bergfahrten die Verlustleistung der Bremsscheiben in Relation zur aufgebrachten Gesamtleistung relativ gering ausfällt, sind die Unterschiede auf der Ebene bei hoher Geschwindigkeit und niedriger Last zwischen der AL171954 und der Bremsscheibe aus dem Drittanbietersegment signifikant. Bei Geschwindigkeiten um 40 km/h ergeben sich dadurch Einsparmöglichkeiten von bis zu 5 % auf den spezifischen Kraftstoffverbrauch. Demgemäß ist das mögliche Einsparpotential für Fahrten in der Ebene durch die niedrigeren Verluste der Bremsscheibe AL171954 herauszustellen. Hieraus ergeben sich unverkennbar reduzierte Betriebskosten für die Bremsscheibe AL171954. Der Gesamtverbrauch des Traktors kann dadurch deutlich reduziert werden und somit zeichnet sich die Bremsscheibe nicht nur durch ihre ökonomischen, sondern auch deutlichen ökologischen Vorteile aus. 

Anmelder und Prüfungsdurchführung

Hersteller und Anmelder

John Deere GmbH & Co. KG
John Deere Werke Mannheim
John Deere Straße 90
68163 Mannheim
www.deere.com 

Prüfungsdurchführung

DLG TestService GmbH, Standort Groß-Umstadt
Die Prüfungen werden im Auftrag des DLG e.V. durchgeführt.

DLG-Prüfrahmen
Prüf- und Zertifizierungsordnung für DLG-ANERKANNT „DLG-PowerMix 2.0 “ (Stand 1/2018)

Fachgebiet
Fahrzeugtechnik

Bereichsleiter
Stefano Mastrogiovanni

Prüfingenieur(e)
Hans Joachim Tauber*

* Berichterstatter

Kontakt

DLG-Testzentrum Technik und Betriebsmittel • DLG TestService GmbH Standort Groß-Umstadt • Max-Eyth-Weg 1 • 64823 Groß-Umstadt • Tel: +49(0)69/24 788-600 Fax: +49(0)69/24 788-690 • tech@DLG.org