Zum Hauptinhalt springen

Rundballenwickelnetz Fendt Netwrap+

DLG-QUALITÄTSSIEGEL: "Kontinuierlich geprüft"

Download Druckversion

Das Prüfzeichen

Der DLG-Qualitätssiegel-Test ist die umfassende Gebrauchs­wertprüfung der DLG nach unabhängigen und anerkannten Bewertungskriterien für landtechnische Produkte. Der DLG-Qualitätssiegel-Test bewertet neutral die wesentlichen Merkmale des Produktes von der Leistungsfähigkeit und Tiergerechtheit über die Haltbarkeit bis hin zur Arbeits- und Funktionssicherheit. Diese werden auf Prüfständen sowie unter verschiedenen Einsatzbedingungen genauso geprüft und bewertet wie die Bewährung des Prüfgegenstands bei einer prak­tischen Erprobung im Einsatzbetrieb. Die genauen Prüfbedingungen und -verfahren, wie auch die Bewertung der Prüfungsergebnisse werden von den jeweiligen unabhängigen Prüfungskommissionen in entsprechenden Prüfrahmen festgelegt und laufend auf den anerkannten Stand der Technik sowie den wissenschaftlichen Erkenntnissen und landwirtschaftlichen Erfordernissen angepasst. Die Prüfungen erfolgen nach Verfahren, die eine objektive Beurteilung aufgrund reproduzierbarer Werte gestatten. Die erfolgreiche Prüfung schließt mit der Veröffent­lichung eines Prüfberichtes sowie der Vergabe des Prüfzeichens ab.

Der DLG Qualitätssiegel Test umfasste technische Messungen auf Prüfständen, im Labor und Einsatz­unter­suchungen. Auf den Prüfständen wurden die Netzlänge gemessen und im Labor die Höchstzugkraft,  die Dehnung bei Höchstzugkraft, die Witterungsbeständigkeit und die Maßänderung nach Warmlagerung untersucht. Die Prüfgrundlage war der DLG-Prüfrahmen für Rundballen-Wickelnetze aus Polyethylen hoher Dichte (PE-HD), Stand November 2016.

Beurteilung – kurz gefasst

Das hier geprüfte  Rundballenwickelnetz Fendt Netwrap+ grün/weiß, wurde im DLG-Qualitäts­siegel-Test auf Prüfständen und im Labor auf Mechanische, Physikalische und Alterungseigenschaften untersucht und die Lauflänge gemessen. In den Praxisuntersuchungen wurde die Handhabung beurteilt.

Tabelle 1: Ergebnisse im Überblick

* gemessen an 7 Fäden ** bezogen auf eine Netzbreite von 1,23 m
Prüfmerkmal Prüfergebnis DLG Anforderung
Eignung    
  Für die maschinelle Umwicklung von mit Rund­ballen­pressen
gefertigten Ballen aus Gut für Silagebereitung, Heu und Stroh geeignet.
 
Lauflänge    
bei Nennlänge 2.800 2.905 m ≥ Nennlänge
bei 5 % Vordehnung
bei Nennlänge 3.800 3.955 m  
bei Nennlänge 4.500 4.606 m  
Spezifisches Gewicht    
Metergewicht (bei 4.500 m Nennlänge) 10,4 g/lfd. m  
Festigkeit im Neuzustand    
Höchstzugkraft längs 424 N* ≥ 300 N*
– Mittelwert 25,1 N/cm** ≥ 18,5 N/cm**
– Kleinstwert 23,9 N/cm** ≥ 17,5 N/cm**
Bruchdehnung bei Höchstzugkraft 23,3 % 15 %- 25 %
Festigkeit nach Alterung/Witterungsbeständigkeit    
Höchstzugkraft längs 22,4 N/cm** ≥ 15,5 N/cm**
Bruchdehnungsminderung bei Höchstzugkraft -3,8 % ≤ 30 %
Maßänderung nach Warmlagerung    
Schwindung in % 27,2 % ≤ 30 %

Das Produkt

Beschreibung und Technische Daten

Grün/weißes Rundballen-Wickelnetz aus Poly­ethylen hoher Dichte (PE-HD) mit roten Warnstreifen zum Rollen­ende. Das Wickelnetz ist UV-stabilisiert. Es weist eine Breite von ca. 1,23 m auf und ist in der Lauflänge 4.500 m, 3.800 m und 2.800 m lieferbar.

Tabelle 2: Technische Daten (Firmenangaben)

Hauptabmessungen und Gewichte 
Rollenlänge4.500/3.800/2.800 m
Rollenbreite (+/- 10 mm)1,23 m
Rollendurchmesser (+/- 10 mm)max. 290 mm
Gewicht pro Meter (+/- 5%)10,4 g
Hülsenlänge (+/- 2 mm)1245 mm
Hülseninnendurchmesser76 mm
VerpackungFolienschlauch
UV-Stabilisatorja
Roter Warnstreifen letzte 70 mja

 

Die Methode

Eignung

Die Eignung sowie die Einsatzmöglichkeit und die Einsatzbereiche des Rundballenwickelnetzes wurden praxisbezogen beurteilt.

Lauflänge/Metergewicht

Die Lauflänge wird auf einem Rollenprüfstand ohne zusätzliche Vorspannung ermittelt. Das Metergewicht wird an einem 10 m langen Abschnitt ermittelt.

Festigkeit

Die Höchstzugkraft und die Dehnung bei Höchstzugkraft wird im Neuzustand und nach Bewitterung des Materials nach DIN EN ISO 527-3: 2003-07 gemessen.

Alterungsverhalten/Witterungsbeständigkeit 

Die Bewitterung des Materials  wird nach DIN EN ISO 4892-2, Verfahren A durchgeführt.

Maßänderung nach Warmlagerung 

Die Maßänderung wird nach einstündiger Lagerung bei 120 °C nach DIN 53377: 2007-10 untersucht.

Die Testergebnisse im Detail

Eignung

Das Rundballenwickelnetz Fendt Netwrap+ grün/weiß ist für die maschinelle Umwicklung von mit Rundballenpressen gefertigten Ballen aus Gut für Silagebereitung, Heu und Stroh geeignet. Im praktischen Einsatz während der Vegetations­periode 2016 in Heu und Stroh hat sich das Wickelnetz bewährt. Die Abdeckung der Ballen von Kante zu Kante war gut.

Lauflänge/Metergewicht

Bei den drei lieferbaren Längen des Netzes wurden auf einem Rollenprüfstand die in Tabelle 2 dargestellten Lauflängen ermittelt. Das Metergewicht beträgt 10,4 g.

Tabelle 2: Gemessene Lauflängen

 

Nennlänge in mLauflänge in m
(unter Berücksichtigung einer 5 %igen Vordehnung)
4.5004.606,6
3.8003.955,4
2.8002.905,5

Festigkeit

Im Neuzustand

Die Höchstzugkraft gemessen an 7 Fäden betrug längs 424 N (zulässiger Mindestwert 300 N).

Bezogen auf eine Netzbreite von 1,23 m wurden als Mittelwert 25,1 N/cm (Mindestanforderung 18,5 N/cm) und als Kleinstwert 23,9 N/cm (Mindestanforderung 17,5 N/cm) ermittelt.

Die Bruchfestigkeit bei Höchstzugkraft lag längs mit 23,3 % im zulässigen Bereich von 15 % bis 25 %. Das Wickelnetz erfüllte somit die DLG-Anforderungen.

Nach Alterung/Witterungsbeständigkeit

Nach Simulation einer einjährigen natürlichen Frei­bewitterung im UV-Klimaschrank (für Deutschland 2.000 MJ/m2) betrug die Höchstzugkraft gemessen an 7 Fäden 378 N und 22,4 N/cm bezogen auf eine Netzbreite von 1,23 m (zulässiger Mindestwert 15,5 N/cm). Die Bruchdehnung bei Höchstzugkraft betrug nach künstlicher Alterung 22,0 %, d.h. es ergab sich eine Reißdehnungsminderung von -3,8 % (zulässiger Höchstwert 30 %).

Die Witterungsbeständigkeit war somit gegeben.

Maßänderung nach Warmlagerung 

Die Maßänderung nach einstündiger Lagerung bei 120 °C betrug 27,2 % (zulässiger Höchstwert 30 %).

Fazit

Die im vorliegenden DLG-Qualitätssiegel-Test geprüften Kriterien bewerten auf Basis von Prüfstands-, Labor- und Praxisuntersuchungen die Mechanischen, Physikalischen und Alterungseigenschaften des Rundballen­wickelnetzes Fendt Netwrap+ grün/weiß.

Das geprüfte Rundballenwickelnetz Fendt Netwrap+ grün/weiß hat die Anforderungen des Prüfrahmens hinsichtlich der untersuchten Kriterien erfüllt.

Hersteller und Prüfungsdurchführung

Hersteller und Anmelder

Hersteller und Anmelder
TAMA Plastic Industry,
Kibutz Mishmar Ha Emek,
19236 Israel


Kontakt:
Telefon 0251 280 58 20,
Ewald.Werschmann@tama-ce.de
www.tama-ce.de

Prüfungsdurchführung

DLG TestService GmbH,
Standort Groß-Umstadt

Die Prüfungen werden im Auftrag des DLG e.V. durchgeführt.

DLG-Prüfrahmen
Qualitätssiegel-Test „Rundballenwickelnetze“ 
(Stand 11/2016)

Fachgebiet
Betriebsmittel

Bereichsleiter
Dr. Michael Eise

Praktischer Einsatz
Stefan Wolf, 63110 Rodgau Weiskirchen
Frank Scholz, 63589 Linsengericht
Tim Schachtschneider, 64853 Nieder Klingen

Prüfingenieur(e)
Dr. Harald Reubold *

Spezialuntersuchungen
SKZ Testing GmbH, Friedrich-Bergius-Ring 22, 97076 Würzburg
Kunststoff-Zentrum in Leipzig gGmbH, 
Erich-Zeigner-Allee 44, 04229 Leipzig

DLG-Prüfungskommission
Stefan Wolf, 63110 Rodgau Weiskirchen
Frank Scholz, 63589 Linsengericht
Dr. Hansjörg Nußbaum, LAZBW Aulendorf, 88326 Aulendorf
Dr. Klaus Hünting, VBZL Haus Riswick, 47533 Kleve
Dipl.-Ing. Udo Dengel, SKZ Testing GmbH, 97076 Würzburg

*    Berichterstatter

Kontakt

DLG Testzentrum Technik und Betriebsmittel • DLG TestService GmbH Standort Groß-Umstadt • Max-Eyth-Weg 1 • 64823 Groß-Umstadt • Tel: +49(0)69/24 788-600 Fax: +49(0)69/24 788-690 • tech@DLG.org