Zum Hauptinhalt springen

Modernster Prüfstand zur Leistungs-, Emissions- und Verbrauchsmessung

DLG-Rollenprüfstand

Die DLG verfügt über den größten und stärksten frei verfügbaren Rollenprüfstand zur Leistungs-, Emissions- und Verbrauchsmessung von Landmaschinen und Nutzfahrzeugen weltweit. Er kombiniert höchste Ansprüche an Funktionalität, Flexibilität und Präzision und zeichnet sich durch seine extrem leistungsfähige Messeinrichtung aus. Im Mittelpunkt stehen Verbrauchs- und Performancemessungen an Traktoren, anderen Nutzfahrzeugen und Lkw. Messungen der Leistungsfähigkeit und des Einsparpotenzials von Kraft- und Schmierstoffen ergänzen das Dienstleistungsspektrum.

Auf dem Rollenprüfstand kann der spezifische Kraftstoff- und AdBlue-Verbrauch von Traktoren und Lkw mit bis zu rund 1.000 PS geprüft werden. Die Maschinen stehen für die Prüfung auf vier Stahlrollen mit jeweils 2 m Durchmesser, die von Elektromotoren angetrieben und gebremst werden können. Die Rollen sind zwischen 2,05 m und 6,00 m auf den nötigen Achsabstand einstellbar. Insgesamt rund 35 t bringt jede Einheit aus Rolle, Elektromotor und Motorhalterung auf die Waage – stabil genug, um maximale Achslasten von 30 t, d. h. insgesamt maximal 60 t tatsächliches Gewicht des Traktors erreichen zu können. Die maximal übertragbare Zugbelastung pro Rad beträgt dabei 135 kN.

Während der Prüfung ist es möglich, alle zu- und abgeführten Energien zu erfassen – von den zugeführten Kraftstoffmengen, über die abgegebenen Nutzleistungen an Rädern, Zapfwelle und den hydraulischen Schnittstellen bis hin zu den resultierenden Abgasemissionen. Ebenso ist es möglich, die gesamte Wirkungsgradkette des elektrischen Energieverbrauchs von Elektro- und Hybridfahrzeugen zu messen. Auch Vergleichsmessungen von Kraft- und Schmierstoffen verschiedener Spezifikationen sind möglich.

 

Wichtigste Features und technische Spezifikation des DLG-Rollenprüfstands

  • Ermittlung von Zugkräften und Zugleistungen, auch bei geringen Fahrgeschwindigkeiten
    Leistungsmessungen:
    • Zugleistungen an den Rollen bis 700 kW
    • Zapfwellen- oder Nebenantriebsleistungen (PTO) bis 700 kW durch separate Belastungseinheit
    • Hydraulikleistungen bis 150 kW durch separate Belastungseinheit
  • Kombinierte Belastung von Fahrantrieb, Heckzapfwelle oder Nebenantrieb und Hydrauliksystem auch unter Volllast
    und bei niedrigen Geschwindigkeiten < 5 km/h
  • Wahlweise Synchronlauf der Rollen oder der Räder
  • Erfassung von Zugkräften, Schlupf, Radgeschwindigkeiten, variable Antriebsleistungen
  • Kraftstoffverbrauchsmessungen
  • AdBlue-Verbrauchsmessungen
  • Emissonsmessungen durch PEMS (Portable Emission Measuring System)
  • vergleichende Leistungs- und Verbrauchsmessung mit unterschiedlichen Kraftstoff- oder Schmierstoffen bei konstanter Raumtemperatur
  • Reichweitenermittlung von Elektro- und Hybridfahrzeugen
  • Elektrische Energieverbrauchstests für Elektro- oder Hybridfahrzeuge
  • Temperaturmessung: Standard 8 Kanäle, mehr Kanäle auf Anfrage
  • Drehzahlerfassung: Standard 4 Kanäle
  • CAN Datenaufzeichnung: J1939, Isobus
  • Fahrsimulation, Fahrzyklen, Fahrprofile nach Kundenvorgabe
  • Coastdown Tests (Ausrolltests), Lastanpassung
  • Lastsimulation Anhängerbetrieb
  • Tests zur Kühlleistungsabstimmung
  • Abnahmetests von Motor- und Getriebeeinbau
  • Simulation von Bergfahrten, Steigungen und Gefällestrecken
  • Prüfung der Dauerbremsanlage (nach Vorgaben der StVZO, UN-ECE Regelungen oder EU-Verordnungen)
  • Simulation von Beladungszuständen, Niederzugvorrichtungen bis max. 10 t pro Achse
  • Dimensionen und Gewichte:
    • Radstand: 2.050 – 6.000 mm
    • Max. Fahrzeugbreite: 4.500 mm
    • Max. Radlast: 15 t
    • Max. Fahrzeuggesamtgewicht: 60 t
  • Belastungseinheit Reifen:
    • Max. Leistung: 700 kW
    • Max. Kraft: 135 kN/Rolle
    • Geschwindigkeitsbereich: ± 105 km/h
    • Motorisch und generatorisch
    • Rollendurchmesser: 2.000 mm
    • Direktantrieb je Rolle
    • Tandemachsen möglich
  • Belastungseinheit Zapfwelle:
    • Asynchronmaschine
    • Max. Leistung: 700 kW
    • Max. Drehmoment (Links- und Rechtslauf): 7.000 Nm
    • Motorisch und generatorisch
  • Belastungseinheit Hydraulik:
    • Belastung durch eine Kombination aus Hydraulikmotor und Asynchronmaschine
    • Max. Leistung: 150 kW
    • Max. Durchfluss: 500 l/min
    • Max. Druck: 300 bar
  • Klimatisierung:
    • Standardtemperatur: 25 ± 2 °C
    • Temperaturbereich möglich: 15 - 45 °C
    • Strömungsgeschwindigkeit: 10 oder 20 km/h
    • Anströmfläche: 3.000 x 3.000 mm
  • Messtechnik:
    • Kraftstoffverbrauch
    • AdBlue-Verbrauch
    • Messung der gasförmigen Abgasemissionen inklusive Massenstrom

Das Prüflabor des DLG-Testzentrums im Bereich Fahrzeugtechnik ist nach ISO 17025 akkreditiert und als Technischer Dienst im Bereich der Fahrzeug-Homologation, der Genehmigung von Fahrzeugen und Fahrzeugteilen, benannt.

Weitere Informationen finden Sie in den unter „Download“ hinterlegten PDF-Dokumenten.

Kontakt

DLG Testzentrum Technik und Betriebsmittel • DLG TestService GmbH Standort Groß-Umstadt • Max-Eyth-Weg 1 • 64823 Groß-Umstadt • Tel: +49(0)69/24 788-600 Fax: +49(0)69/24 788-690 • tech@DLG.org