Zum Hauptinhalt springen

Die DLG prüft N-/P-reduzierte Futtermittel

Qualität und Sicherheit in der Wertschöpfungskette

DLG-Qualitätssiegel: Das Mehr an Qualität im Futtermittelmarkt

Angesichts immer komplexerer Ansprüche an die Tierhaltung müssen Futtermittel eine Reihe von Anforderungen erfüllen. Sie dienen nicht nur der Bedarfsdeckung, sondern sind ein Garant für die Gesundheit und Leistung der Tiere, für eine umwelt- und tiergerechte Erzeugung von Lebensmitteln, für die Sicherheit und Qualität in der Wertschöpfungskette und für die Wirtschaftlichkeit des landwirtschaftlichen Betriebes.

Landwirtschaftliche Nutztierhalter müssen sich darauf verlassen können, dass die Qualität ihrer Futtermittel stimmt. Das DLG-Qualitätssiegel steht für Transparenz und Qualität in der Futtermittelerzeugung. Dass die Produkte höchste Qualität besitzen und kontinuierlich beibehalten, stellen die Experten des DLG-Testzentrums Technik und Betriebsmittel mit regelmäßigen Tests auf Basis aktueller Qualitätsstandards sicher.

Im Fokus: N-/P-reduzierte Futtermittel

Um Nährstoffüberhänge reduzieren oder gar vermeiden zu können, empfiehlt sich eine möglichst exakte Versorgung der Nutztiere mit Rohprotein und Phosphor. Die N- und P-Absenkung unterliegt allerdings physiologischen Grenzen, da die Fütterung zu jedem Zeitpunkt eine bedarfsgerechte Versorgung mit Nährstoffen sicherstellen muss. Im Mittelpunkt der Prüfung zum DLG-Qualitätssiegel „N-/P-reduziertes Futtermittel“ steht deshalb die optimale Versorgung der Tiere mit Protein bzw. Aminosäuren und Phosphor bei gleichzeitiger maximaler Reduktion des der Ausscheidungen von Stickstoff und Phosphor über Kot und Harn.

Prüfkriterien

FuttermittelPrüfkriterienZiele
N-/P-reduzierte Schweinefuttermittel 
  • Überprüfung der Rezeptur und der Konzeption des Futters
  • Analytische Bestimmung von Rohprotein, Lysin, Calcium, Phosphor im Produkt sowie wesentlichen Einzelkomponenten
  • Rechnerische Ermittelung der Anteile der Aminosäuren zueinander und zum Energiegehalt und Bewertung der Phytasezulage
 
Erfüllung der Nährstoffvorgaben einer sehr stark N-/P-reduzierten Fütterung gemäß DLG-Merkblatt 418
N-/P-reduzierte
Milchviehfuttermittel
 
  • Überprüfung der Rezeptur und der Konzeption des Futters
  • Analytische Bestimmung von Rohprotein, Calcium, Phosphor im Produkt sowie wesentlichen Einzelkomponenten
  • Rechnerische Ermittelung der Gehalte an nutzbaren Rohprotein und der ruminalen N-Bilanz aus Produktrezeptur und zugrundeliegender Rationsplanung
 
Erfüllung der Nährstoffvorgaben einer N-/P-reduzierten Fütterung gemäß DLG-Merkblatt 444
N-/P-reduzierte
Geflügelfuttermittel
 
  • Überprüfung der Rezeptur und der Konzeption des Futters
  • Analytische Bestimmung von Rohprotein, Lysin, Calcium, Phosphor im Produkt sowie wesentlichen Einzelkomponenten
  • Rechnerische Ermittelung der Anteile der Aminosäuren zueinander und zum Energiegehalt und Bewertung der Phytasezulage
 
Erfüllung der Nährstoffvorgaben einer N-/P-reduzierten Fütterung von Jung- und Legehennen sowie einerstark N-/P-reduzierten Fütterung
von Masthähnchen gemäß DLG-Merkblatt 457

Ein Zeichen, dem Landwirte vertrauen

50 % halten eine Kennzeichnung von Futtermitteln für wichtig.

60 % kennen DLG-Auszeichnungen für Futtermittel.

70 % schätzen Futtermittel mit einer DLG-Auszeichnung wegen der hohen Qualität.

84 % sind überzeugt, dass DLG-geprüfte Futtermittel keine über die gesetzlichen Grenzwerte hinausgehenden verbotenen oder unerwünschten Bestandteile enthalten.

DLG-geprüfte Produkte

Kontakt

Sander Schwick • Tel.: +49 (0)69/24 788-677 • S.Schwick@DLG.org