Zum Hauptinhalt springen

Informationspflicht über die Erhebung Ihrer personenbezogenen Daten nach Art. 13 und 14 DS-GVO

Im Folgenden informieren wir Sie darüber, dass wir Ihre personenbezogenen Daten erhoben haben.

 

Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, also z.B.

Name, Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Zahlungsdaten, bestellte Produkte und

Dienstleistungen.

 

Verantwortliche Stelle i.S.d. Art. 4 Nr. 7 DSGVO:

DLG e.V.
Eschborner Landstr. 122
60489 Frankfurt am Main, Deutschland
Datenschutzbeauftragter: Stephan Kisters
per E-Mail: Datenschutz@DLG.org 

Hauptgeschäftsführer: Dr. Reinhard Grandke
Vereinsregister Frankfurt/Main - Registernummer 50 30 - USt-IdNr.: DE 114 23 49 05

 

Wem werden diese Daten zur Verfügung gestellt? 

Alle personenbezogenen Daten werden auf einem Server gespeichert, der sich in einem Land der Europäischen Union („EU“) befindet und an die zuständigen Stellen innerhalb der DLG e.V. und ihrer angeschlossenen Unternehmen/Organisationen www.dlg.org/gruppe im In- und Ausland zur Bearbeitung Ihrer Anfragen und Wünsche weitergeleitet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nur im Rahmen gesetzlicher Verpflichtungen oder an unsere Dienstleister im Rahmen einer Auftragsdatenverarbeitung (Art. 4 Nr. 9 DSGVO). 

Eine Übermittlung an Unternehmen/Organisationen der DLG in Drittstaaten außerhalb der EU erfolgt nur nach Sicherstellung eines Schutzniveaus in diesen Unternehmen/Organisationen, das dem der EU entspricht. Zur Sicherstellung des Schutzniveaus nutzen wir die EU-Standardvertragsklauseln.

Wir nutzen Ihre Daten zur Zusendung der von Ihnen bestellten DLG-Produkte (Art 6 Abs. 1 lit b DSGVO) oder zur Zusendung von Informations- und Werbemailings der DLG und zu Einladungen zu DLG-Veranstaltungen („berechtigtes wirtschaftliches Interesse“ als werbungtreibendes Unternehmen, Art. 6 Abs. 1 lit f DSGVO).

Wir nutzen Ihre Daten u.U. weiter zur Durchführung von Online-Meetings (berechtigtes wirtschaftliches Interesse gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f). Im Übrigen ist die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung bei der Durchführung von Online-Meetings Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, soweit die Meetings im Rahmen von Vertragsbeziehungen durchgeführt werden. 

Auskunftsrecht, Berichtigung, Sperrung, Löschung von Daten, Einschränkung der Datenverarbeitbarkeit, Datenübertragbarkeit, Widerspruchs- und Widerrufsrecht

Ihre von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden zentral in einer Datenbank des DLG e.V. gespeichert. Hier kategorisieren wir Ihre Daten gemäß den von Ihnen gemachten Angaben zur automatischen Einordnung nach Ihren Interessen/Bedürfnissen (automatische Entscheidungsfindung). Ihre Daten werden entsprechend den DLG-Löschrichtlinien nur solange gespeichert, wie es für den Zweck der Speicherung notwendig ist. 

Sie haben das Recht, eine Löschung, Berichtigung oder Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten zu verlangen. Weiter erhalten Sie auf Wunsch Auskunft über Inhalt und Umfang der von Ihnen gespeicherten Daten. Sie haben weiter das Recht, ihre personenbezogenen Daten in einem geeigneten Format zurückzuerhalten oder von der DLG e.V. übermitteln zu lassen. Sie können der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten sowie einer automatischen Einzelfallentscheidung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen. Dies gilt auch, wenn Sie uns eine Einwilligungserklärung zur Nutzung Ihrer Daten erteilt haben (Art. 6 Abs. 1 lit a). Der Widerspruch kann formlos per Post oder E-Mail ohne Angabe von Gründen an Datenschutz@DLG.org gerichtet werden. Sie haben weiter das Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde für Datenschutz.