DLG-Technikertagung 2014

28.-29. Januar 2014 in Soest

Die Veranstaltung bietet den Teilnehmern:

  • Vorstellung neuer Entwicklungen der führenden Hersteller von Versuchstechnik
  • Präsentation modernster Maschinen und Geräte
  • Direkte Ansprache der Hersteller vor Ort
  • Informationen über neue, aktuelle Entwicklungen im Bereich des Feldversuchswesens
  • Qualifizierte Vorträge zur Fortbildung von Versuchstechnikern
  • Aktuelle Themen aus den Bereichen Pflanzenbau, Pflanzenzüchtung, Pflanzenschutz
  • Erfahrungsaustausch und Kontaktpflege

Dienstag, 28. Januar 2014

09:45 Anmeldung u. Registrierung /Möglichkeit zum Besuch des Ausstellerforums, Möglichkeit zum Mittagsimbiss
12:15 Begrüßung / Eröffnung der Tagung
Günter Stemann, FH Südwestfalen, FB Agrarwirtschaft, Soest
12:30 Grußwort
Prof. Dr. Jürgen Braun, Dekan des FB Agrarwirtschaft der FH Südwestfalen, Soest
12:35 Organisatorisches zum Tagungsablauf
Günter Stemann, FH Südwestfalen, Agrarwirtschaft Soest
  SEKTION VERSUCHSTECHNIK
  Neue technische Entwicklungen und Innovationen der Firmen:
12:45 - Zürn und Baural
Harald Alber, Ilona Motz, Zürn Harvesting GmbH & Co. KG, Waldenburg
12:55 - Inotec und Haldrup
Bernd Kettemann, inotec Engineering GmbH , Ilshofen
13:05 - Selecta und Veldhuisen
Chris Huber, CH Farm Research, (NL) Halsteren
13:15 LabSeed - der Farbausleser für Kleinmengen
Tilman Barthel, Barthel - Maschinen und Ingenieurbüro, Dresden
13:25 Erfassung und Verwaltung von Daten aus Feldversuchen (Video)
N.N., DORIANE – Research Software & Consulting, (F) Nice
13:35 Das ZEISS "Corona extreme" zur Bestimmung der Qualität des Erntegutes
Ralf Vogt, Carl Zeiss Microscopy GmbH, Jena
13:45 Neue NIR-Kalibrierungen auf dem Granolyser von Pfeuffer
Simon Prikler, Pfeuffer GmbH, Kitzingen
13:55 Hochauflösende Echtzeit Fernüberwachung mit HiRes-Kamerasystem (RECIM Technlogy) von Versuchsfeldern via Internet
Heiner Denzer, Pessl Instruments GmbH, (A) Weiz
14:10 Der neue modulare Parzellenmähdrescher von WINTERSTEIGER
Manfred Höller, Wintersteiger AG, (A) Ried
14:25 Ansteuerung und Überwachung von Drillmaschinen mit Mini-GIS, GPS-gestütze Lenksysteme
Jens Kutschenreuter, geo-konzept GmbH, Adelschlag
14:35 MASCHINENPRÄSENTATION / TECHNIKSCHAU
  Alternativ - Programm: AID-Lehrfilme zur Biologie von Schadpilzen "Braunrost und andere Getreideroste (2003)" und "Kraut- und Knollenfäule (2013)"
16:00 Einsatz von MiniGIS zur automatischen Navigation auf einem Parzellendrescher
Andreas Lohrer oder Marianne Häfner, Universität Hohenheim, Ihinger Hof, Hohenheim
16:15 Sensoren zur permanenten Messung des Bodenwassergehaltes
Nico Rose, Agro-Sat Consulting GmbH, Baasdorf
16:30 Sensorbonituren mit Hilfe von UAV (unmanned arial vehicle)
Jens Kutschenreuter, geo-konzept GmbH, Adelschlag
16:45 Merkmale in Pflanzenbeständen sensorisch erfassen – was leistet „Phänotypisierung“?
Bodo Mistele, FH Südwestfalen, FB Agrarwirtschaft , Soest
17:10 Ehrung Dr. Hans-Ulrich Hege
Uta Schnock, Bundessortenamt, Hannover
17:30 Abschlussbemerkungen zum 1. Tag / Organisatorisches
Günter Stemann, FH Südwestfalen, FB Agrarwirtschaft, Soest
17:35 ENDE des 1. Tages

Mittwoch, 29. Januar 2014

  SEKTION VERSUCHSTECHNIK
08:15 Die Maisaussaat in Exaktparzellen: Engsaat mit Vereinzelung oder Ablage auf Endabstand?
  Problemstellung und Bestandsaufnahme
Günter Stemann, FH Südwestfalen, FB Agrarwirtschaft, Soest
  Statements aus verschiedenen Perspektiven:
  - Amtliches Sortenprüfwesen (Uta Schnock, Bundessortenamt, Hannover)
  - Beratung (Norbert Erhardt, LWK NRW, Münster)
  - Maiszüchter (N.N.)
  - Versuchsansteller (Hans-Werner Scherf, Agrartest GmbH, Aarbergen)
09:00 Zählen, Erfassen und Dokumentieren der Kornablage bei der Maisaussaat
Cristof Orlowski, LWK Niedersachsen, Hannover
09:25 Das Bonner Abstandsaufzeichnungssystem zur Ermittlung von Feldaufgängen und Pflanzenabständen nach Einzelkornsaat
Oliver Schmittmann, Institut für Landtechnik, Universität Bonn
09:50 Kommunikationspause und Technikschau
  SEKTION Pflanzenbau / Pflanzenzüchtung / Pflanzenschutz
11:05 Getreideroste in Deutschland: Bedeutung, Diagnose und Sortenprüfung
Kerstin Flath, Julius-Kühn-Institut (JKI), Kleinmachnow
11:30 Die Bestandestemperatur als Indikator für den Wasserstatus von Kulturpflanzen
Lorenz Kottmann, Julius-Kühn-Institut (JKI), Braunschweig
12:05 Phänotypische und molekulare Selektionsmethoden auf Fallzahlstabilität beim Winterweizen
Lorenz Hartl, Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft, Freising
12:30 Mittagspause
  SEKTION VERSUCHSWESEN
14:10 Ausgestaltung und Randomisation von Versuchsplänen - wie geht's richtig?
Herbert Pralle, Hochschule Osnabrück, Osnabrück
14:25 Wurzeleigenschaften und ihre Untersuchung: ein wenig beachteter Ansatz für eine effiziente Nutzpflanzenproduktion
Gernot Bodner, Universität für Bodenkultur, (A) Wien
14:55 Analyse von Wurzelwachstum und Haarwurzeln im Lichtscheibenmikroskop
David Haumann, da-cons GmbH, Eggenstein-Leopoldshafen
15:15 Wie können Satellitensensoren das landwirtschaftliche Versuchswesen unterstützen?
Heike Bach, Vista Geowissenschaftliche Fernerkundung GmbH, München
15:40 Fernerkundung und Möglichkeiten der Versuchsfeldauswertung mit Hilfe von Drohnen
Jörg Ruppe, Rucon Engineering, Mellingen
16:05 Schlussworte
Wilfried Hermann, Universität Hohenheim



Fotos und weitere Info zur Tagung 2013 finden Sie auf der Seite der FH Südwestfalen