DLG-Zertifizierungssystem für nachhaltige Landwirtschaft Neues Indikatorsystem ermöglicht umfassende Aussagen zur Nachhaltigkeit

Die DLG hat in Zusammenarbeit mit der TU-München und der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg ein Zertifizierungssystem für nachhaltige Landwirtschaft entwickelt. Mit dem System werden landwirtschaftliche Betriebe anhand ökologischer, ökonomischer und sozialer Indikatoren zertifiziert. Die Indikatoren bewerten die Wirkungen der Landwirtschaft auf die Umwelt und machen Aussagen zur Wirtschaftlichkeit und zu sozialen Aspekten. So wird Nachhaltigkeit in der Landwirtschaft messbar. Auf Basis dieser Wirkungsanalyse wird das DLG-Zertifikat „Nachhaltige Landwirtschaft“ vergeben.

Mit diesem Ansatz steht eine einheitliche Methode für die Bewertung von Nachhaltigkeit in der Landwirtschaft zur Verfügung. Sie wird für die Erzeugung von Energiepflanzen ebenso angewendet wie für Lebens- und Futtermittel und ist auf konventionelle und ökologisch wirtschaftende landwirtschaftliche Betriebe gleichermaßen zugeschnitten.

Kontakt

Meike Packeiser

Tel: 069/24788-302

M.Packeiser(at)DLG.org