DLG e.V. - Minimal Processing von Fruchtsaft

Minimal Processing von Fruchtsaft DLG-Forum kompakt am 4. April 2017 in Heilbronn

Die Nachfrage nach naturbelassenen, aber dennoch lang haltbaren Lebensmitteln und Getränken steigt stetig an. Es soll so frisch und so unbehandelt wie möglich sein. Neue Techniken zur Qualitätsverbesserung und Haltbarkeitsverlängerung werden in allen Bereichen von Produktion bis zu den Vertriebslinien gefordert. Minimal Processing ist hier der Schlüsselbegriff.

Das DLG-Forum kompakt: Minimal Processing von Fruchtsaft informiert über verschiedene neue Verfahren in der Fruchtsaftproduktion und über die kapazitive Auslegung von aseptischen Füll- und Verschließmaschinen.

Zum vollständigen Anzeigen Tabelle nach rechts scrollen

Vortragsprogramm

14:20 Uhr Registrierung mit Kaffee und Kuchen
14:50 Uhr Begrüßung
Dr. Annette Schmelzle,
Fachzentrum Lebensmittel, DLG e. V., Frankfurt a. M.
15:00 Uhr Früchteverarbeitung im Unterdruck – Einsatzgebiete der VaculiQ Technologie
Michael Ludwig, Hochschule Geisenheim
15:30 Uhr Druckwechseltechnologie zur nicht-thermischen Haltbarmachung von Fruchtsäften
Prof. Dr. Dr. h.c. Reinhold Carle, Universität Hohenheim, Stuttgart-Hohenheim
16:00 Uhr Einsatz von gepulsten elektrischen Feldern (PEF) in der Getränkeindustrie
Prof. Dr.-Ing. Stefan Töpfl, Deutsches Institut für Lebensmitteltechnik e.V., Quakenbrück
16:30 Uhr Kapazitive Auslegung von aseptischen Füll- und Verschließmaschinen
Thorsten Michaelis und Stephan Muhs, KHS, Bad Kreuznach
17:00 Uhr Zusammenfassung und Verabschiedung

Kontakt

Nina Pleier
Tel.: +49 (0) 69/24 788-245
Fax: +49 (0) 69 24 788-8245
N.Pleier(at)DLG.org


Tagungsunterlagen


Service

Themen

Archiv