DLG e.V. - Indikator 11: Leistung Mastschweine (DLG-Nachhaltigkeitsbericht 2016)

Bereich Ökonomie und Innovation DLG-Nachhaltigkeitsbericht 2016

Indikator 11: Leistung Mastschweine

Abbildung 11 zeigt, dass die Zuwachsleistungen in der Mastschweineerzeugung im Verlauf der letzten Jahre kontinuierlich verbessert werden konnten. Der dafür benötigte Futteraufwand blieb dabei zunächst relativ konstant und zeigt ab dem Jahr 2003/04 einen rückläufigen Trend. Dies ist aus ökonomischer Sicht positiv zu bewerten, da mit weniger Futter mehr Leistung erzielt werden konnte. Eine Verbesserung der Futterverwertung bedeutet auch eine effizientere Umsetzung von Energie zur Bildung von tierischem Eiweiß. Einen sehr großen Anteil an dieser positiven Entwicklung hat auch die züchterische Leistung und die damit einhergehende Verbesserung der Genetik. Dies führt letzten Endes zu einem ressourcenschonenden Einsatz von Futtermitteln aus pflanzlicher Erzeugung. Dieses Ergebnis hat zudem eine geringere Stickstoff- und Phosphatausscheidung zur Folge und trägt somit zu verbesserten Stickstoff- und Phosphorbilanzen bei. Die Zuwachsleistung zur Bewertung der Nachhaltigkeit steht allerdings, wie auch bei den Milchkühen, immer unter besonderer Berücksichtigung der Tiergerechtheit und der Tiergesundheit.

vorheriges Kapitelnächstes Kapitel