DLG-Kolloquium 2016

Wirtschaftsdünger richtig einsetzen - Umwelteffekte minimieren, Rentabilität sichern

6. Dezember 2016, Hotel Aquino Berlin

Nährstoffe in der Landwirtschaft soweit wie möglich im Kreislauf zu halten ist ökologisch und ökonomisch sinnvoll. Die Wiederverwertung der im Betrieb anfallenden Wirtschaftsdünger hat von jeher hohe Bedeutung. Dieser Kreislaufgedanke setzt eine bedarfsgerechte Anwendung voraus.

In einigen Regionen Deutschlands prägen Nährstoffüberschüsse sowie Nährstoffmangel das Bild. Gesetzliche Grundlagen sind jedoch nicht immer lösungsorientiert gestaltet und stehen zum Teil dem Boden- und Wasserschutz entgegen. Die Novelle der Düngeverordnung verschärft für Landwirte die Situation, den Nährstoffüberschuss inner- und überbetrieblich zu verwerten. Enge finanzielle Spielräume verringern außerdem die Anwendung innovativer Aufbereitungs- und Ausbringtechnik.

Benötigt werden politische und wirtschaftliche Rahmenbedingungen sowie technische Entwicklungen, die die Umwelt vor negativen Effekten schützen und den bedarfsgerechten Einsatz von Wirtschaftsdünger ökonomisch tragfähig machen.

Diese Thematik wird im DLG-Kolloquium aufgegriffen. Es werden die aktuellen Entwicklungen zu Regulierungen, Technik und praxisnahen Konzepten diskutiert, mit denen die Nährstoffproblematik gemeistert werden kann.

Kontakt

DLG e.V.
Meike Packeiser
Fachzentrum Landwirtschaft
Eschborner Landstraße 122
60489 Frankfurt am Main
Tel.: + 49 (0) 69/24 788-302
Fax: + 49 (0) 69/24 788-114
M.Packeiser(at)DLG.org

Veranstaltungsort:

Hotel Aquino
Tagungszentrum Katholische Akademie
Hannoversche Str. 5b
10115 Berlin
Tel.: +49(0)30 / 284860
info(at)hotel-aquino.de
www.hotel-aquino.de