DLG e.V. - DLG-Merkblatt 394: Sachversicherungen in der Landwirtschaft

DLG-Merkblatt 394: Sachversicherungen in der Landwirtschaft

Download

Zunehmende Betriebsgröße und Spezialisierung auf wenige Betriebszweige, steigende Fremdkapitalquoten, verstärkte Markt- und Witterungseinflüsse: die Risiken in landwirtschaftlichen Unternehmen wie Betriebsunterbrechungen oder Ertragsausfälle in Tier- und Pflanzenproduktion steigen und mit ihnen auch die finanziellen Risiken. Diese können im Schadensfall kaum aus eigener Kraft bewältigt werden. Das Risikomanagement hat zentrale Bedeutung in der Betriebsführung, um mögliche finanzielle Auswirkungen zu beherrschen. Ein wichtiger Baustein des Risikomanagements im landwirtschaftlichen Unternehmen sind Versicherungen, um sowohl betriebliche Gefahren als auch die persönliche Unternehmerarbeitskraft abzusichern.

Die DLG-Arbeitsgruppe Banken und Versicherungen legt mit der vorliegenden Schrift einen aktuellen Überblick über betriebliche Risiken wie Haftungsrisiken, Beschädigung oder Zerstörung von Sachwerten, Ertragsschäden oder Rechtsstreitigkeiten und deren Versicherung vor. Praxisbeispiele zeigen die betriebliche Relevanz und geben Hinweise, den für die betrieblichen Risiken passenden Versicherungsschutz zu identifizieren und sich gezielt auf Gespräche mit Versicherern vorzubereiten. Der laufenden Aktualisierung des Versicherungsschutzes kommt zentrale Bedeutung bei, um wirksamen Versicherungsschutz zu erhalten. Auch dabei unterstützt das vorliegende Merkblatt.

Autoren:

– Ulrich Greim-Kuczewski, LVM, Münster
– Dr. Rainer Langner, Vereinigte Hagelversicherung VVaG, Gießen
– Raimund Lichtmannegger, Versicherungskammer Bayern
– Dr. Lothar Zschiesche, R + V Versicherung, Wiesbaden
– Dr. Achim Schaffner, DLG e. V., Frankfurt am Main

- Arbeitsgruppe Banken und Versicherungen

Kontakt

Michael Biallowons
Servicebereich Marketing und Mitglieder
Tel.: +49(0)69/24 788-209
Fax: +49(0)69/24 788-112
m.biallowons(at)DLG.org