DLG e.V. - DLG-Merkblatt 393: Rating in der Landwirtschaft

DLG-Merkblatt 393: Rating in der Landwirtschaft

Download

Größere Wachstumsschritte, kürzer werdende Investitionszyklen, neue Techniken: Die Fremdfinanzierung landwirtschaftlicher Unternehmen gewinnt zunehmend an Bedeutung für die Betriebsentwicklung. Der gestiegene Finanzierungsbedarf trifft auf Rahmenbedingungen, die im Zuge von Basel II und zukünftig Basel III durch verschärfte Eigenkapitalanforderungen an die finanzierenden Banken geprägt sind. Die Banken sind verpflichtet, mit dem Rating die Kreditausfallrisiken einzuschätzen. Zu unterscheiden ist das Rating für die Kreditentscheidung (also vor der Kreditvergabe) und während der Kreditlaufzeit (turnusgemäßes Rating). Darüber hinaus ist das Rating bei der Ermittlung der Kreditkonditionen relevant. Das Rating-Ergebnis hat somit unmittelbaren Einfluss auf die Finanzierung der Betriebe.

Für Betriebsleiter stellt sich im Ratingprozess die Aufgabe, die Bank knapp und präzise mit Informationen hinsichtlich der wirtschaftlichen Situation, der geplanten Betriebsentwicklung etc. zu versorgen ohne Wesentliches auszulassen, um eine zutreffende Beurteilung zu ermöglichen. Je besser der Betriebsleiter über Rating und Kreditvergabe informiert ist, desto besser kann das Rating vorbereitet werden. Die DLG-Arbeitsgruppe Banken und Versicherungen möchte deshalb Landwirten mit dem vorliegenden Merkblatt Informationen über quantitative und qualitative Ratingkriterien, relevante Unterlagen und die zielgerichtete Vorbereitung des Ratingprozesses vermitteln. Dargestellt werden die grundlegenden Gemeinsamkeiten der Ratingsysteme, um das Wissen über Zielsetzung und Arbeitsweise der Ratingsysteme zu verbessern. Die abschließende Checkliste unterstützt Betriebsleiter dabei, sich umfassend auf das Rating vorzubereiten.

Autoren:

Arbeitsgruppe Banken und Versicherungen
– Dr. Rüdiger Fuhrmann, Nord/LB, Hannover
– Dieter Künstling, IAK AGRAR CONSULTING GmbH, Leipzig
– Jens Muchow, DKB, Berlin
– Dr. Gerd Wesselmann, WGZ Bank, Münster

Redaktion
– Bernhard Forstner, TI, Braunschweig
– Dr. Achim Schaffner, DLG, Frankfurt am Main

Kontakt

Michael Biallowons
Servicebereich Marketing und Mitglieder
Tel.: +49(0)69/24 788-209
Fax: +49(0)69/24 788-112
m.biallowons(at)DLG.org