DLG e.V. - DLG-Merkblatt 363: Biomasse-Rüben

DLG-Merkblatt 363: Biomasse-Rüben

Download

  • dlg-merkblatt 363.pdf670 K
    Märländer, Augustin, Hartung, Hoffmann, Setzer, Stockfisch sowie DLG-Ausschüsse für Zuckerrüben und Biogas - 09.2010

Die Erzeugung von Biogas hat in Deutschland in den letzten Jahren enorm zugenommen. 2009 existierten 1.650 MW Anlagenkapazität, eine weitere Erhöhung der Erzeugung ist zu erwarten. Als Gärsubstrat wird vor allem Mais eingesetzt, in den letzten Jahren gewinnt aber auch die Zuckerrübe an Bedeutung. Grund dafür ist die hohe Vorzüglichkeit der stofflichen Zusammensetzung für eine schnelle Vergärung. Zudem ist der Trockenmasseertrag von Zuckerrüben sehr hoch und der Anbau erfolgt umweltschonend. Allerdings sind Zuckerrüben nicht ganzjährig verfügbar, die Lagerung/Silierung ist im Vergleich zu Mais schwieriger und die anhaftende Resterde und Steine können ein Problem darstellen.

Die Broschüre soll den heutigen Stand des Wissens für die Erzeugung von Bio-gas aus Rüben praxisnah zusammenfassen.

Autoren:

  • Prof. Dr. Bernward Märländer (verantwortlich), Direktor, Institut für Zuckerrübenforschung (IfZ), Holtenser Landstr. 77, 37079 Göttingen
  • Dr. Dirk Augustin, Leiter der Versuchswirtschaften der Universität Göttingen, Käte-Hamburger-Weg 4, 37073 Göttingen
  • Prof. Dr. Eberhard Hartung, Institut für landwirtschaftliche Verfahrenstechnik, Universität Kiel, Olshausenstr. 40, 24098 Kiel
  • Prof. Dr. Christa Hoffmann, Abteilung Physiologie, IfZ, Holtenser Landstr. 77, 37079 Göttingen
  • Dr. Frank Setzer, Fachzentrum Land- und Ernährungswirtschaft, DLG e.V.
  • Dr. Nicol Stockfisch, Arbeitsgruppe Systemanalyse/Technische Dienste, IfZ, Holtenser Landstr. 77, 37079 Göttingen
  • DLG-Ausschuss für Zuckerrüben
  • DLG-Ausschuss für Biogas

Kontakt

Michael Biallowons
Servicebereich Marketing und Mitglieder
Tel.: +49(0)69/24 788-209
Fax: +49(0)69/24 788-112
m.biallowons(at)DLG.org